Das Buch Jesus Sirach

Kapitel XXIIII.

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Alte Testament

Die Apokryphen

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Das Buch Jesus Sirach

 

C. XXIIII.

 

Sir 24,1-34

Alte Zählung: Sir 24,1-47

 

Der Text in 50 Kapiteln
mit Vorrrede und Gebet Sirachs im Anhang (Kapitel 51)

 

Gliederung Kapitel XXIIII.

 

Nr.

Textstelle

alte Zählung

Textstelle

neue Zählung

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XXIIII.

 

 

24 - 32

 

 

III. WEISHEIT UND GELINGENDES LEBEN

 

1

24,1-31

24,1-22

→Das Lob der Weisheit

2

24,32-47

24,23-34

→Weisheit und Gotteswort

 

🕮

Ka­pi­tel­ein­tei­lung nach der Aus­ga­be von 1545 (römische Zahlen),
An­ga­be der Text­stel­le nach der alten Zähl­wei­se (bis 2017)
und der neuen Zählweise ab der Ausgabe der Lutherbibel von 2017.

 

 

Biblia

 

 

Das Bucĥ
Jeẛus Syracĥ.

 

 

 

 

[189b]

 

 

III.

WEISHEIT UND GELINGENDES LEBEN

 

24 - 32

 

 

XXIIII.

 

241 [1]

 

Zur Vers­zäh­lung sie­he An­mer­kung →*1)

 

 

Das Lob der Weisheit

 

DJe Weisheit preiſet ſich / vnd vnter dem Volck rhümet ſie ſich. 2[2]Sie pre­di­get in der gemeine Gottes / [3]vnd lobet ſich in ſeinem Reich / 3[4]vnd ſpricht alſo / Jch bin Gottes wort / [5]vnd ſchwebe vber der gan­tzen Erden / wie die wolcken. 4[6]Mein Gezelt iſt in der höhe / vnd mein Stuel in den wolcken. 5[7]Jch allein bin al­lent­hal­ben / ſo weit der Himel iſt / [8]vnd ſo tieff der Abgrund iſt. 6[9]Allenthalben im Meer / al­lent­hal­ben auff Erden / [10]vnter allen Leuten / vnter allen Heiden / 7[11]Bey dieſen allen / habe ich Wonung geſucht / das ich etwo ſtat fünde. 8[12]Da gebot mir der Schepffer aller dinge / vnd der mich geſchaffen hat / beſtellet mir eine Wonunge / [13]vnd ſprach / Jn Jacob ſoltu wonen / vnd Jſrael ſol dein Erbe ſein.

Weisheit.

 

9[14]VOr der Welt von anfang bin ich geſchaffen / vnd werde ewiglich bleiben / 10[15]Vnd hab fur jm in der Hütten gedienet / vnd darnach zu Zion eine gewiſſe ſtet krieget / 11Vnd er hat mich in die heilige Stad geſetzt / das ich zu Je­ru­ſa­lem

 

 

 

 

[189b | 190a]

 

 

Jeſus Syracĥ.     C. XXIIII.

CXC.

 

 

regieren ſolte. 12[16]Jch hab eingewurtzelt / bey einem geehreten Volck / das Gottes erbteil iſt / 13[17]Jch bin hoch gewachſen / wie ein Cedern auff dem Libano / vnd wie ein Cypreſſen auff dem gebirge Hermon. 14[18]Jch bin auffgewachſen / wie ein Palmbaum am waſſer / vnd wie die Roſenſtöcke / ſo man zu Hiericho erzeucht / [19]wie ein ſchöner Olebaum auft freiem felde. Jch bin auffgewachſen / wie Ahörnen / 15[20]Jch gab einen lieblichen Geruch von mir / wie Cynnamet vnd köſtliche Würtze / vnd wie die beſten Myrrhen / [21]wie Galban vnd Onych vnd Myrrhen vnd wie der Wey­rauch in dem Tempel.

16[22]JCh breitet meine zweige aus / wie eine Eiche / vnd meine Zweige waren ſchöne vnd luſtig. 17[23]Jch gab einen lieblichen Geruch von mir / wie der Weinſtock / [24]vnd meine Blühet bracht ehrlich vnd reiche Frucht.18+ 19[25]Komet her zu mir / alle die mein begert / [26]vnd ſettiget euch von meinen Früchten. 20[27]Meine predigt iſt ſüſſer denn Honig / vnd meine gabe ſüſſer denn Honigſeim. 21[28]Wer von mir iſſet / den hungert jmer nach mir / [29]Vnd wer von mir trin­cket / den dürſtet jmer nach mir. 22[30]Wer mir gehorchet / der wird nicht zuſchanden / [31]vnd wer mir folget / der wird vnſchüldig bleiben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Beſten Myrrhen)

Die bes­ten Myr­rhen iſt der er­ſte ſafft / der von jm ſel­ber aus dem Myr­rhen­baum fleu­ſſt / vnd hei­ſſt / Stacte / tropffen. Die an­der heiſſt ſchlecht Myr­rhen / die aus dem ſchnit vom baum fleuſſt.

 

 

Weisheit und Gotteswort

 

DJs alles iſt eben das Buch des bunds / mit dem höheſten Gotte gemacht / [33]nem­lich das Ge­ſe­tze / welchs Moſes dem hauſe Jacob zum Schatz befolhen hat.24+ 25[34]Daraus die Weisheit gefloſſen iſt / wie das waſſer Phiſon / wenn es gros iſt / [35]vnd wie das waſſer Tygris / wenn es vbergehet im Lentzen. 26[36]Daraus der verſtand gefloſſen iſt / wie der Euphrates / wenn er gros iſt / vnd wie der Jordan in der Erndte. 27[37]Aus dem ſelben iſt erfür brochen die Zucht / wie das Liecht / vnd wie das waſſer Nilus im Herbſt. 28[38]Er iſt nie geweſt / der es ausgelernet hette / vnd wird nimermehr werden / der es ausgründen möchte / 29[39]Denn ſein ſinn iſt reicher weder kein Meer / vnd ſein wort tieffer denn kein Abgrund.

 

30[40]ES flieſſen von mir viel Bechlin in die Garten / wie man das waſſer hinein leitet / 31[41]Da weſſere ich meine Garten / [42]vnd trencke meine wiſe / [43]Da werden meine Bechlin zu groſſen ſtrömen / [44]vnd meine ſtröme werden groſſe See. 32[45]Denn meine Lere leuchtet ſo weit / als der liechte Morgen / vnd ſcheinet ferne / 33[46]Auch ſchüttet meine Lere weiſſagung aus / die ewig bleiben mus. 34[47]Da ſehet jr / das ich nicht allein fur mich arbeite / ſon­dern fur alle / die der Weisheit begeren.

 

 

 

*1)

Verszählung

Es liegen zwei verschiedene Verszählungen vor:

Die Zählung, in grüner Schrift und (wie in der Lutherbibel von 2017) in eckigen Klammern gesetzt, bezieht sich auf die Ausgaben der Lutherbibel bis 2017. Die Übersetzung der älteren Lutherbibeln seit 1534 stützt sich überwiegend auf die lateinische Übersetzung, die der Kirchenvater Hieronymus vorgenommen hatte, und die in der katholischen Kirche im 16. Jahrhundert weit verbreitet war.

Die Zählung (wie bei uns üblich) in roter Schrift gesetzt, folgt nun der Lutherbibel von 2017, die sich mit ihrer völlig neu besorgten Übersetzung nun auf den griechischen Quelltext der Septuaginta stützt und deren Zählung zugrunde legt.

Diese Zählung wird in allen künftigen Publikationen der evangelischen Kirchen maßgeblich sein.

 

Hinweis zum Gebrauch und zur Lutherbibel von 2017

Die Texte des Buchs Sirach in der Lutherbibel 2017 weichen wegen der Neuübersetzung basierend auf der Septuaginta stellenweise erheblich von der hier gezeigten Textform und von den Ausgaben bis 2017 ab.

Die Versangaben in allen älteren Ausgaben sowie in Dritttexten, z. B. in den Gottesdienstordnungen, beziehen sich derzeit noch durchweg auf die ältere Notation, wie wir sie in Klammern wiedergegeben haben.

 

 
 

 

Biblia 1545

Wörterbuch zur Lutherbibel

Wörtersuche

Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

Hilfe

 
Compendia Librorum

Abkürzungen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Syrach.
Eccl.
Ecc.
Das Buch Jeſus Syrach.

Biblia Vulgata:
Sirach seu ecclesiasticus

 

Anm.: An vielen Stellen benutzt Luther die Abkürzung Eccl. gemäß den lateinischen Bibeln.
Hier steht Eccl. oder Ecc.für das Buch Jesus Sirach, nicht für den Prediger Salomo (Ecclesiastes).

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das Buch Jesus Sirach

Das Buch Jesus Sirach

Ecclasiasticus

Sir

Sir

Sir

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

 

 

Biblia 1545

   Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

In den Kirchenjahren ab 1978/1979 bis 2017/2018

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Apokryphen
Titel

→Übersicht: Die Apokryphen

Eine ausführliche Übersicht zu den Apokryphen des Alten Testaments der Lutherbibel von 1545.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 02.02.2021  

 
Biblia
1545
Sir
XXIIII.