Das 4. Buch Mose (Numeri)

Kapitel XXXV.

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Alte Testament

Die Geschichtsbücher

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Das 4. Buch Mose
Numeri

 

C. XXXV.

 

4Mos 35,1-34

 

Der Text in 36 Kapiteln

 

Gliederung Kapitel XXXV.

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XXXV.

 

 

33,1 - 36,13

 

VI. NACHTRÄGE

 

 

 

35,1-34

 

VI.3 Die Städte der Leviten und die Zufluchtsstädte

 

1

35,1-8

→Die Zuteilung der Städ­te für die Le­vi­ten ein­schließ­lich der Frei­städte

2

35,9-15

→Die Verteilung von sechs Frei­städ­ten im Land

3

35,16-32

→Der Umgang mit Mord und Tot­schlag und die Be­deu­tung der Frei­städte

4

35,33-34

→Ermahnung, das Land Got­tes nicht mit Mord und Tot­schlag zu schän­den

 

 

Biblia

 

 

 

Das Vierde Bucĥ
Moſe.

 

 

 

 

[95a]

 

 

XXXV.

 

 

VI.3

Die Städte der Leviten
und die Zufluchtsstädte

 

35,1-34

 

 

Die Zuteilung der Städ­te für die Le­vi­ten ein­schließ­lich der Frei­städte

VND der HERR redet mit Mo­ſe auff dem ge­fil­de der Moa­bi­ter / am Jor­dan gegen Je­ri­ho / vnd ſprach. 2Ge­beut den kin­dern Iſ­ra­el / das ſie den Le­ui­ten ſtedte geben von jren Erb­gü­tern / das ſie wo­nen mü­gen / 3Dazu die vor­ſted­te vmb die ſtedte her ſolt jr den Le­ui­ten auch geben / Das ſie in den Sted­ten wo­nen / vnd in den Vor­ſted­ten jr vieh / vnd gut vnd aller­ley thier haben.

Stedte

der Le­ui­ten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frey-

ſtedte.

→Deut. 4.

→Joſu. 22.

4DIe weite aber der Vor­ſted­ten / die ſie den Le­ui­ten geben / ſol tauſent ellen auſſer der Stad­mau­ren vmb her haben. 5So ſolt jr nu meſſen auſſen an der Stad von der ecken gegen dem Mor­gen zwey tau­ſent ellen / Vnd von der ecken gegen Mit­tag zwey tau­ſent ellen / Vnd von der ecken gegen dem Abend zwey tau­ſent ellen / Vnd von der ecken gegen Mit­ter­nacht zwey tau­ſent ellen / das die Stad im mittel ſey / Das ſollen jre Vor­ſted­ten ſein.

6VND vnter den Stedten / die jr den Le­ui­ten geben wer­det / ſollet jr ſechs Frei­ſted­te geben / das da hin ein fliehe / wer einen Tod­ſchlag ge­than hat. Vber die­ſel­ben ſolt jr noch zwo vnd vier­zig Stedte geben / 7Das alle ſtedte / die jr den Le­ui­ten gebt / ſeien acht vnd vier­zig mit jren Vor­ſted­ten. 8Vnd ſolt der ſel­ben deſte mehr geben / von denen / die viel be­ſi­tzen vnter den kin­dern Iſ­ra­el / vnd deſte we­ni­ger von denen / die wenig be­ſi­tzen / Ein jg­li­cher nach ſeinem Erb­teil / das jm zu­ge­tei­let wird / ſol ſtedte den Le­ui­ten geben.

(Meſſen)

Das iſt Geo­me­tri­ca pro­por­ti­o­ne ge­redt / nem­lich / Die Vor­ſtad / ſol rings vmb her an der Stad / tau­ſent ellen weit ſein / vnd ei­ne jg­li­che ſei­te der Stad / zwey tau­ſent ellen lang. Das heiſſt auff Deudſch / die Vor­ſtad ſol halb ſo weit ſein / als eine ſei­te der ſtad lang iſt / Sie ſey vier­ecket / rund / drey­ecket oder wie ſie kan / So ſol man ſie meſ­ſen vnd in vier ſei­ten tei­len / Vnd dar­nach ſie gros oder klein iſt / wird die Vor­ſtad auch gros oder klein / vt ſic.

→*1)

Zechnung der Stadtgeometrie mit Vorstadt

 

 

Die Verteilung von sechs Frei­städ­ten im Land

VND der HERR redet mit Moſe / vnd ſprach / 10Rede mit den kin­dern Iſ­ra­el / vnd ſprich zu jnen / Wenn jr vber den Jor­dan ins land Ca­na­an kompt / 11ſolt jr Stedte aus­we­len / das Frei­ſted­te ſeien / da hin fliehe / der einen Tod­ſchlag vn­uer­ſe­hens thut. 12Vnd ſollen vnter euch ſolche Frei­ſted­te ſein fur dem Blut­re­cher / das der nicht ſterben müſſe / der einen Tod­ſchlag ge­than hat / Bis das er fur der Ge­mei­ne fur g­ericht ge­ſtan­den ſey. 13Vnd der Stedte / die jr geben werdet / ſollen ſechs Frei­ſted­te ſein / 14Drey ſolt jr geben diſſeid des Jor­dans / vnd drey im lande Ca­na­an. 15Das ſind die ſechs Frei­ſted­te / beide den kin­dern Iſ­ra­el vnd den Frembd­lin­gen vnd den Hausgenoſſen vnter euch / das da hin fliehe / wer einen Tod­ſchlag ge­than hat vn­uer­ſe­hens.

 

 

Der Umgang mit Mord und Tot­schlag und die Be­deu­tung der Frei­städte

Tod-

ſchleger.

→Exod. 21.

WEr jemand mit einem Eiſen ſchlecht das er ſtirbt / der iſt ein Tod­ſchle­ger / vnd ſol des tods ſterben. 17Wirfft er jn mit einem Stein (da mit jemand mag getödtet werden) das er dauon ſtirbt / ſo iſt er ein Tod­ſchle­ger / vnd ſol des tods ſterben. 18Schlegt er jn aber mit einem Holtz (damit jemand mag tod geſchlagen werden) das er ſtirbet / ſo iſt er ein Tod­ſchle­ger / vnd ſol des tods ſterben. 19Der Recher des bluts ſol den Tod­ſchle­ger zum tod bringen / Wie er geſchlagen hat / ſol man jn wider tödten. 20Stöſſet er jn aus haſs / Oder wirfft etwas auff jn aus liſt / das er ſtirbet / 21Oder ſchlegt jn durch feindſchafft mit ſeiner hand / das er ſtirbt / So ſol er des tods ſterben der jn geſchlagen hat / denn er iſt ein Tod­ſchle­ger / Der Recher des bluts ſol jn zum tod bringen.

22WEnn er jn aber on gefehr ſtöſſet on feindſchafft / Oder wirffet jrgend etwas auff jn vn­uer­ſe­hens / 23Oder jrgend einen Stein (dauon man ſterben mag / vnd hats nicht geſehen) auff jn wirfft das er ſtirbt / vnd er iſt nicht ſein feind / hat jm auch kein vbels gewolt / 24So ſol die Gemeine richten zwi­ſchen dem der geſchlagen hat / vnd dem Recher des bluts in dieſem gericht. 25Vnd die Ge-

 

 

 

 

[95a | 95b]

 

 

IIII. Bucĥ     C․ XXXVXXXVI.

Freyſedte.

 

 

meine ſol den Tod­ſchle­ger erretten von der hand des Blut­re­chers / vnd ſol jn wi­der­ko­men laſſen zu der Frei­ſtad / dahin er ge­flo­hen war / Vnd ſol da­ſelbs blei­ben bis das der Ho­he­prie­ſter ſterbe / den man mit dem hei­li­gen Ole ge­ſal­bet hat.

 

26WIrd aber der Tod­ſchle­ger aus ſei­ner Frei­en­ſtad gren­tze ge­hen / da hin er ge­flo­hen iſt / 27vnd der Blut­re­cher findet jn auſſer der grentzen ſeiner Frei­en­ſtad / vnd ſchlecht jn tod / der ſol des bluts nicht ſchüldig ſein. 28Denn er ſolt in ſeiner Frei­en­ſtad blei­ben / Bis an den tod des Ho­hen­prie­ſters / vnd nach des Ho­hen­prie­ſters tod wider zum Lande ſeines Erb­guts komen. 29Das ſol euch ein Recht ſein bey ewren Nach­ko­men / wo jr wonet.

DEn Tod­ſchle­ger ſol man tödten nach dem mund zweier Zeu­gen / Ein Zeuge ſol nicht ant­wor­ten vber eine Seele zum tode. 31Vnd jr ſolt kei­ne ver­ſü­nung nemen vber die ſeele des Tod­ſchle­gers / denn er iſt des tods ſchül­dig / vnd er ſol des tods ſterben. 32Vnd ſolt keine ver­ſü­nung nemen vber dem / der zur Frei­ſtad ge­flo­hen iſt / das er wi­der­ko­me zu wonen im Lande / Bis der Prie­ſter ſterbe.

 

 

Ermahnung, das Land Got­tes nicht mit Mord und Tot­schlag zu schän­den

 

33VND ſchendet das Land nicht / darinnen jr wo­net / Denn wer blut ſchül­dig iſt / der ſchen­det das Land / vnd das Land kan vom blut nicht ver­ſü­net wer­den / das drin­nen ver­goſ­ſen wird / On durch das blut des / der es ver­goſ­ſen hat. 34Ver­un­rei­ni­get das Land nicht / da­rin­nen jr wo­net / da­rin­nen ich auch wone / Denn ich bin der HERR / der vnter den kin­dern Iſ­ra­el wonet.

 

 

 

 

1) »Das iſt Geo­me­tri­ca pro­por­ti­o­ne ge­redt«

»Hier sind geometrische Proportionen gemeint«

vt ſic. lat.: ut sic.

dt. hier wohl: »wie [jene] beschaffen [ist]« (die Vorstadt ist entsprechend der eigentlichen Stadt errichtet).

 

 

 
 

 

Biblia 1545

Wörterbuch zur Lutherbibel

Wörtersuche

Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

Hilfe

 
Compendia Librorum

Abkürzungen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Ex.
Exo.
Exod.
Das ander Buch Moſe.
Exodus.

Biblia Vulgata:
Exodus

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das zweite Buch Mose (Exodus)

Exodus

2. Buch Mose

2. Mose

Ex

2Mos

Num.
Nu.
Das vierte Buch Moſe.
Numeri.

Biblia Vulgata:
Numeri

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das vierte Buch Mose (Numeri)

Numeri

4. Buch Mose

4. Mose

Num

4Mos

Deut.
Das fünfte Buch Moſe.
Deuteronomius.

Biblia Vulgata:
Deuteronomium

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das fünfte Buch Moses (Deuteronomium)

Deuteronomium

5. Buch Mose

5. Mose

Dtn

5Mos

Joſua
Joſu.
Das Buch Joſua.
Josua.

Biblia Vulgata:
Iosue

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das Buch Josua

Das Buch Josua

Jos

Jos

Jos

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

 

 

Biblia 1545

   Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther er­klärt den Sinn und die Be­deu­tung des Al­ten Tes­ta­ments und der Ge­set­ze Mo­se. Die­se Schrif­ten sei­en für Chris­ten sehr nütz­lich zu le­sen, nicht zu­letzt des­halb, weil Je­sus, Pe­trus und Pau­lus mehr­fach da­raus zi­tie­ren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 02.02.2021  

 
Biblia
1545
4Mos
XXXV.