Das zweite Buch der Könige

Index

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Alte Testament

Die Geschichtsbücher

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Das 2. Buch der Könige

Index | Gliederung

 

 

Verzeichnis
Gliederung und Strukturierung

 

Gliederung im Buch

 

Statistik

Das zweite Buch der Könige

 

Statistik

 

 

Anzahl Kapitel: 25

Anzahl Verse gesamt: 721

 

 

Geringste Anzahl Verse: 20 (in den Kapiteln: VII., XI., XVI., XXII. und XXIIII.)

Größte Anzahl Verse: 44 (in Kapitel IIII.)

 

Durchschnittliche Anzahl Verse je Kapitel: 29

Kapitel

Verse

Kapitellänge

I.

21

21 Verse

II.

25

25 Verse

III.

27

27 Verse

IIII.

44

44 Verse

V.

27

27 Verse

VI.

33

33 Verse

VII.

20

20 Verse

VIII.

29

29 Verse

IX.

37

37 Verse

X.

36

36 Verse

XI.

20

20 Verse

XII.

21

21 Verse

XIII.

25

25 Verse

XIIII.

29

29 Verse

XV.

38

38 Verse

XVI.

20

20 Verse

XVII.

41

41 Verse

XVIII.

37

37 Verse

XIX.

37

37 Verse

XX.

21

21 Verse

XXI.

26

26 Verse

XXII.

20

20 Verse

XXIII.

37

37 Verse

XXIIII.

20

20 Verse

XXV.

30

30 Verse
 

Thematische Gliederung

Die Themenabschnitte im zweiten Buch der Könige.

 

 

Die Links hinter den Einträgen führen zum Abschnittsbeginn im Text.

 

Thematische Gliederung

 

Textstelle

Themenabschnitt

 

1Kon 14,1 -

2Kon 1,18

 

 

→V. DIE GESCHICHTE DER GETRENNTEN REICHE
(Fortsetzung aus dem 1. Buch der Könige)

 

 

 

1Kon 22,52 -

2Kon 1,18

 

→V.13 König Ahasia von Israel
(853 bis 852 v. Chr.)

 

 

2 - 10

 

→VI. DIE GESCHEHNISSE ZUR ZEIT DES ELISA

 

 

 

2,1-25

 

→VI.1 Elias Entrückung und sein Nachfolger Elisa

 
 

 

3,1-27

 

→VI.2 Der Krieg gegen die Moabiter

 
 

 

4,1 - 8,15

 

→VI.3 Die Elisa-Geschichten

 
   

 

4,1-44

 

→VI.3.1 Fünf Wundertaten des Elisa

 

   

 

5,1-27

 

→VI.3.2 Elisa heilt den vom Aussatz befallenen aramäischen Feldhauptmann Naaman

 

   

 

6,1-7

 

→VI.3.3 Eine weitere Wundertat des Elisa

 

   

 

6,8-33

 

→VI.3.4 Elisas Taten im Krieg mit dem Aramäern

 

   

 

7,1-20

 

→VI.3.5 Die Geschichte von der Weissagung fallender Getreidepreise

 

   

 

8,1-6

 

→VI.3.6 Nachtrag zur Geschichte der Schumenitin

 

   

 

8,7-15

 

→VI.3.7 Die Prophezeihung Elisas über Tod und Nachfolge Ben-Hadads

 
 

 

8,16-24

 

→VI.4 König Joram von Juda
(848 bis 841 v. Chr.)

 
 

 

8,25-29

 

→VI.5 König Ahasja von Juda
(841 v. Chr.)

 
 

 

9,1 - 10,27

 

→VI.6 Der Aufstand Jehus

 

 

10,28 - 17,41

 

→VII. DIE ZEIT NACH DER REVOLUTION JEHUS BIS ZUM UNTERGANG DES NORDREICHS
(841 v.Chr. bis 721 v. Chr.)

 

 

 

10,28-36

 

→VII.1 König Jehu von Israel
(841 bis 814 v. Chr.)

 
 

 

11,1 - 12,1

 

→VII.2 Königin Atalja von Juda
(841 v. Chr. bis 835 v. Chr.)

 
 

 

12,2-21

 

→VII.3 König Joasch von Juda
(835 bis 796 v. Chr.)

 
 

 

13,1-9

 

→VII.4 König Joahas von Israel
(814 bis 798 v. Chr.)

 
 

 

13,10-13

 

→VII.5 König Joasch von Israel
(814 bis 798 v. Chr.)

 
 

 

13,13-25

 

→VII.6 Eingeschobene Erzählungen:
Elisas Ende und Joasch Siege über die Aramäer

 
 

 

14,1-22

 

→VII.7 König Amazja von Juda
(796 bis 781 v. Chr.)

 
 

 

14,23-29

 

→VII.8 König Jerobeam II. von Israel
(783 bis 743 v. Chr.)

 
 

 

15,1-7

 

→VII.9 König Asarja (Usija) von Israel
(781 bis 740 v. Chr.)

 
 

 

15,8-12

 

→VII.10 König SEcharja von Israel
(6 Monate im Jahr 743 v. Chr.)

 
 

 

15,13-16

 

→VII.11 König Schallum von Israel
(Ein Monat im Jahr 743 v. Chr.)

 
 

 

15,17-22

 

→VII.12 König Menahem von Israel
(743 bis 738 v. Chr.)

 
 

 

15,23-26

 

→VII.13 König Pekachja von Israel
(738 bis 737 v. Chr.)

 
 

 

15,27-31

 

→VII.14 König Pekach von Israel
(737 bis 732 v. Chr.)

 
 

 

15,32-38

 

→VII.15 König Jotam von Juda
(740 bis 736 v. Chr.)

 
 

 

16,1-20

 

→VII.16 König Ahas von Juda
(736 bis 716 v. Chr.)

 
 

 

17,1-6

 

→VII.17 König Hoschea von Israel
(732 bis 724 v. Chr.)

 
 

 

17,7-41

 

→VII.18 Eingeschobene Erzählungen:
Über das Ende des Reichs Israel und den Unglauben der Samaritaner

 

 

18,1 - 23,28

 

→VIII. DIE GESCHICHTE DES REICHS JUDA
(716 bis 609 v. Chr.)

 

 

 

18,1 - 20,21

 

→VIII.1 König Hiskia von Juda
(716 bis 687 v. Chr.)

 
   

 

18,1-8

 

VIII.1.1 Einleitung

 

   

 

18,9-12

 

→VIII.1.2 König Hoschea von Israel

 

   

 

18,13 - 19,37

 

→VIII.1.3 Die Belagerung Jerusalems durch Sanherib

 

   

 

20,1-21

 

→VIII.1.4 Das Ende der Regierungszeit Hiskias

 
 

 

21,1-18

 

→VIII.2 König Manasse von Juda
(687 bis 642 v. Chr.)

 
 

 

21,19-26

 

→VIII.3 König Amon von Juda
(642 bis 640 v. Chr.)

 
 

 

22,1 - 23,28

 

→VIII.4 KÖNIG JOSIA VON JUDA

(640 bis 609 v. Chr.)

 

 

 

23,29 - 25,30

 

→IX. DAS ENDE DES REICHES JUDA

 

 

 

23,29-37

 

→IX.1 Juda unter der Herrschaft Ägyptens
(609 bis 602 v. Chr.)

 
 

 

24,1-9

 

→IX.2 Juda unter der Herrschaft Assyriens
(ab 602 v. Chr)

 
 

 

24,10-20

 

IX.3 Nebukadnezar erobert Jerusalem.
Die erste Deportation.

(598 v. Chr.)

 
 

 

25,1-7

 

→IX.4 Die erneute Belagrung Jerusalems
(Ende 589 bis Mitte 588 v. Chr.)

 
 

 

25,8-26

 

→IX.5 Die Zerstörung Jerusalems.
die zweite Deportation

(587 v. Chr.)

 
 

 

25,27-30

 

→IX.6 Jojachin am Hof in Babel

 

 

 

Inhaltliche Gliederung

Die Textabschnitte im zweiten Buch der Könige.

 

Die Links hinter den Einträgen führen zu den Textstellen.

Inhaltliche Gliederung

 

 🕮

Ka­pi­tel­ein­tei­lung nach der Aus­ga­be von 1545 (römische Zahlen),
An­ga­be der Text­stel­le nach heu­ti­ger Zähl­wei­se .

 

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

 

→Kapitel I.

 

 

1Kon 14,1 -

2Kon 1,18

 

 

V. DIE GESCHICHTE DER GETRENNTEN REICHE
(Fortsetzung aus dem 1. Buch der Könige)

 

 

 

1Kon 22,52 -

2Kon 1,18

 

V.13 König Ahasia von Israel
(853 bis 852 v. Chr.)

 

1

1Kon 22,52 -

2Kon 1,1

→Die zweijährige Regierungszeit von König Ahasia in Israel

2

1,2-4

→König Ahasia erkrankt und lässt Baal-Sebub um Rat befragen

3

1,5-8

→Elia weissagt den Tod von König Ahasia

4

1,9-12

→Elia lässt zweimal Feuer regnen als Antwort auf die Aufforderung des Königs, in den Pallast zu kommen

5

1,13-15a

→Elia folgt auf Weisung eines Engels der dritten Aufforderung

6

1,15b-17a

→Der Tod von König Ahasia aufgrund der Baalsverehrung

7

1,17b

→Joram wird König in Israel

8

1,18

→Abschlussbemerkung zu König Ahasia

 

→Kapitel II.

 

 

2 - 10

 

VI. DIE GESCHEHNISSE ZUR ZEIT DES ELISA

 

 

 

2,1-25

 

VI.1 Elias Entrückung und sein Nachfolger Elisa

 

B1

Bild 1: Elias Entrückung

→ABBILDUNG 1:

 

Elias Entrückung mit dem himmlischen Wagen

1

2,1-10

→Elisa befürchtet Elias Tod

2

2,11-14

→Elia wird entrückt

3

2,15-18

→Elisa wird zu einer ergebnislosen Suche nach Elia gedrängt

4

2,19-22

→Elisa reinigt das Wasser ungenießbarer Quellen

5

2,23-25

→Elisa verflucht freche Kinder

 

→Kapitel III.

 

 

3,1-27

 

VI.2 Der Krieg gegen die Moabiter

 

1

3,1-3

→Die zwölfjährige Regierungszeit von König Joram in Israel
(852 bis 841 v. Chr)

2

3,4-5

→Mesa, der König der Moabiter, fällt nach dem Tod Ahabs von Israel ab

3

3,6-8

→Die Könige von Israel, Juda und Edom verbünden sich gegen den die Moabiter

4

3,9-12

→Die drei Könige geraten mit ihren Heeren in der trockenen Wüste in Not

5

3,13-20

→Elisa bewässert das Land und prophezeit die Niederlage der Moabiter

6

3,21-25

→Die Könige von Israel, Juda und Edom verwüsten das Land der Moabiter

7

3,26-27a

→Mesa opfert in der ausweglosen Situation seinen Sohn und designierten Nachfolger

8

3,27b

→Israel zieht sich aufgrund der Gräueltat aus dem Kampf zurück

 

→Kapitel IIII.

 

 

4,1 - 8,15

 

VI.3 Die Elisa-Geschichten

 

 

 

4,1-44

 

VI.3.1 Fünf Wundertaten des Elisa

 

A

Bild 2: Die wundersame Ölvermehrung

→ABBILDUNG 2:

 

Die wundersame Ölvermehrung

1

4,1-7

→Elisa mehrt das Öl der Witwe

2

4,8-17

→Elisa verheisst der Schunemiterin einen Sohn

3

4,18-37

→Der Sohn der Schunemiterin stirbt, und Elisa erweckt das tote Kind

4

4,38-41

→Elisa macht schädliche Speise genießbar

5

4,42-44

→Elisa speist viele Menschen mit zwanzig Broten

 

→Kapitel V.

 

 

5,1-27

 

VI.3.2 Elisa heilt den vom Aussatz befallenen aramäischen Feldhauptmann Naaman

 

1

5,1

→Der aramäische Feldhauptmann Naaman ist vom Aussatz befallen

2

5,2-6

→Der König der Aramäer schickt Naaman zum König von Israel, der Naamans Heilung betreiben soll

3

5,7

→Der König von Israel sieht sich hilflos angesichts der Forderung des aramäischen Königs

4

5,8

→Elisa erinnert den König daran, dass es in Israel Propheten Gottes gibt

5

5,9-12

→Elisa weist Naaman an, sich siebenmal im Joradan zu waschen, doch Naaman erzürnt über Elisas verhalten

6

5,13-14

→Naamans Diener überreden ihn, Elisas Weisung auszuführen, und Naaman wird geheilt

7

5,15-19a

→Naaman kehr zurück zu Elisa, um ihn zu belohnen, und schwört, von nun an den Gott der Israeliten anzubeten

8

5,19b-25a

→Gehasi erschleicht sich den Lohn für die Heilung, die Elisa abgelehnt hatte

9

5,25b-27

→Elisa bestraft Gehasi

 

→Kapitel VI.

 

 

6,1-7

 

VI.3.3 Eine weitere Wundertat des Elisa

 

1

6,1-7

→Elisa läßt eine Axt schwimmen

 

 

6,8-33

 

VI.3.4 Elisas Taten im Krieg mit dem Aramäern

 

2

6,8-14

→Elisa verrät die Stellungen der Aramäer und verhindert ihre Überraschungsangriffe

3

6,15-23

→Elisa nimmt ein ganzes Heer der Aramäer gefangen und verhindert weitere Kämpfe

4

6,24-25

→Ein weiterer Krieg mit den Aramäern: Teuerung und Hungersnot im belagerten Samaria

5

6,26-29

→Der König erfährt von den fürchterlichen Folgen der Belagerung

6

6,30-33

→Der König verliert sein Vertrauen in Gott und fordert den Kopf des Elisa

 

→Kapitel VII.

 

 

7,1-20

 

VI.3.5 Die Geschichte von der Weissagung fallender Getreidepreise

 

1

7,1

→Elisa sagt trotz der bestehenden Inflation fallende Getreidepreise voraus

2

7,2

→Ein Schildträger bezweifelt öffentlich Elisas Worte, und Elisa prophezeit ihm seinen Tod

A

Bild 3: Elisas Weissagung von den fallenden Getreidepreisen

→ABBILDUNG 3:

 

Elisas Weissagung von den fallenden Getreidepreisen

3

7,3-8

→Vier aussätzige Männer entdecken das geräumte Lager der Aramäer

4

7,9-12

→Die vier Männer berichten von ihrer Entdeckung in der Stadt

5

7,13-16

→Der König von Israel lässt den Bericht prüfen und das Volk bereichert sich an den Vorräten der Aramäer

6

7,17-20

→Elisas Weissagung hat sich bestätigt und das Volk tötet den Schildträger, der Elisas Worte bezweifelte

 

→Kapitel VIII.

 

 

8,1-6

 

VI.3.6 Nachtrag zur Geschichte der Schumenitin

 

1

8,1-2

→Elisa schickt die Schumenitin wegen der herrschenden Inflation in Israel außer Landes

2

8,3-6

→Die Schumenitin kommt nach sieben Jahren zurück und erhält ihre ehemaligen Besitztümer

 

 

8,7-15

 

VI.3.7 Die Prophezeihung Elisas über Tod und Nachfolge Ben-Hadads

 

3

8,7-9

→Der erkrankte Ben-Hadad, König der Aramäer, lässt Elisa fragen, ob er die Krankheit überleben wird

4

8,10-13

→Elisa sieht Ben-Hadads Tod und Hasael als Thronfolger, der Israel erobern wird

5

8,14-15

→Hasael tötet Ben-Hadad auf dem Krankenbett und wird König der Aramäer

 

 

8,16-24

 

VI.4 König Joram von Juda
(848 bis 841 v. Chr.)

 

6

8,16-19

→Die achtjährige Regierungszeit von König Joram in Juda

7

8,20-22

→Edom erklärt seine Unabhängigkeit von Juda und krönt einen eigenen König

8

8,23-24

→Abschlussbemerkung zu König Joram

 

 

8,25-29

 

VI.5 König Ahasja von Juda
(841 v. Chr.)

 

9

8,25-27

→Die einjährige Regierungszeit von König Ahasja in Juda

10

8,28-29

→König Ahasja verbündet sich mit König Joram von Israel für einen Feldzug gegen die Aramäer, den die Aramäer gewinnen

 

→Kapitel IX.

 

 

9,1 - 10,27

 

VI.6 Der Aufstand Jehus

 

1

9,1-10

→Ein Jünger des Propheten Elisa salbt Jehu zu König über Israel

2

9,11-13

→Jehu wird als König ausgerufen

3

9,14-20

→Jehu bereitet die Machtergreifung vor

4

9,21-26

→Jehu tötet Joram, den König Israels

5

9,27-29

→Jehu tötet Ahasja, den König Judas

A

Bild 4: Jehu tötet Joram und Isebel

→ABBILDUNG 4:

 

Jehu tötet Joram und Isebel

6

9,30-37

→Jehu lässt Isebel, die Ehefrau Ahabs und Mutter von Ahasja und Joram, ermorden

 

→Kapitel X.

1

10,1-11

→Das Blutbad in der Familie König Ahabs

2

10,12-14

→Das Blubad unter den Fürsten von Juda

3

10,15-17

→Jehu und Jonadab, die vollständige Ausrottung der Familie Ahabs

4

10,18-27

→Das Blutbad unter den Anhängern des Baalskultes und die Zerstörung des Baalstempels

 

 

10,28 - 17,41

 

VII. DIE ZEIT NACH DER REVOLUTION JEHUS BIS ZUM UNTERGANG DES NORDREICHS
(841 v.Chr. bis 721 v. Chr.)

 

 

 

10,28-36

 

VII.1 König Jehu von Israel
(841 bis 814 v. Chr.)

 

5

10,28-312

→Die achtundzwanzigjährige Regierungszeit von König Jehu in Israel

6

10,32-33

→Hasael, der König der Aramäer, erobert zur Zeit Jehus viele Gebiete in Israel

7

10,34-36

→Abschlussbemerkung zu König Jehu

 

→Kapitel XI.

 

 

11,1 - 12,1

 

VII.2 Königin Atalja von Juda
(841 v. Chr. bis 835 v. Chr.)

 

1

11,1-3

→Atalja, die Mutter Königs Achasja, reisst nach dessen Tod Macht und Krone in Judäa an sich

2

11,4-12

→Der Priester Jojada salbt den vor Atalja geretteten jungen Königssohn Joasch zum König

3

11,13-16

→Atalja wird beim Versuch, den Putsch zu niederzuschlagen, gefangengenommen und getötet

4

11,17-20a

→Der Priester Jojada schwört das Volk auf den neuen König und auf den Bund mit Gott ein

5

11,20b

→Abschlussbemerkung zu Ataljas Tod

6

12,1

→Joasch wird König

 

→Kapitel XII.

 

 

12,2-21

 

VII.3 König Joasch von Juda
(835 bis 796 v. Chr.)

 

1

12,2-4

→Einleitung zur vierzigjährigen Regierungszeit von König Joasch in Juda

2

12,5-17

→König Joasch ordnet Restaurierungsarbeiten am Tempel an

3

12,18-19

→König Joasch rettet Juda durch Tributzahlungen vor einer Erorberung durch Haseal, den König der Aramäer

4

12,20

→Abschlussbemerkung zu König Joasch

5

12,21-22

→Der gewaltsame Tod von König Joasch und sein Nachfolger Amazja

 

→Kapitel XIII.

 

 

13,1-9

 

VII.4 König Joahas von Israel
(814 bis 798 v. Chr.)

 

1

13,1-7

→Die siebzehnjährige Regierungszeit von König Joahas in Israel

2

13,8-9

→Abschlussbemerkung zu König Joahas

 

 

13,10-13

 

VII.5 König Joasch von Israel
(814 bis 798 v. Chr.)

 

3

13,10-11

→Die sechzehnjährige Regierungszeit von König Joasch in Israel

4

13,12-13

→Abschlussbemerkung zu König Joasch

 

 

13,13-25

 

VII.6 Eingeschobene Erzählungen:
Elisas Ende und Joasch Siege über die Aramäer

 

5

13,14-19

→Der todkranke Elisa weissagt Joasch drei Siege über die Aramäer

6

13,20-21

→Elisas Tod und das Wunder in seinem Grab

7

13,22-25

→Joasch siegt dreimal über Ben-Hada, den König der Aramäer

 

→Kapitel XIIII.

 

 

14,1-22

 

VII.7 König Amazja von Juda
(796 bis 781 v. Chr.)

 

1

14,1-6

→Die neunundzwanzigjährige Regierungszeit von König Amazja in Juda

2

14,7

→König Amazja gewinnt einen Krieg gegen die Edomiter

3

14,8-12

→Amazja provoziert einen Krieg zwischen Juda und Israel, den Amazja verliert

4

14,13-14

→König Joasch von Israel stürmt Jerusalem und plündert den Tempel

5

14,15-16

→Abschlussbemerkung zu König Joasch

6

14,17-18

→Abschlussbemerkung zu König Amazja

7

14,19-20

→Der gewaltsame Tod von König Amazja

8

14,21-22

→Die Wahl Asarjas zum König von Juda

 

 

14,23-29

 

VII.8 König Jerobeam II. von Israel
(783 bis 743 v. Chr.)

 

9

14,23-27

→Die einundvierzigjährige Regierungszeit von König Jerobeam II. in Israel

10

14,28-29

→Abschlussbemerkung zu König Jerobeam

 

→Kapitel XV.

 

 

15,1-7

 

VII.9 König Asarja (Usija) von Juda
(781 bis 740 v. Chr.)

 

1

15,1-4

→Die zweiundfünfzigjährige Regierungszeit von König Asarja (Usija) in Juda

2

15,5

→König Asarja erkrankt an Lepra

3

15,6-7

→Abschlussbemerkung zu König Asarja

 

 

15,8-12

 

VII.10 König SEcharja von Israel
(6 Monate im Jahr 743 v. Chr.)

 

4

15,8-9

→Die sechsmonatige Regierungszeit von König Secharja in Israel

5

15,10

→Schallum tötet König Secharja und gewinnt gewinnt den Thron

6

15,11-12

→Abschlussbemerkung zu König Secharja

 

 

15,13-16

 

VII.11 König Schallum von Israel
(Ein Monat im Jahr 743 v. Chr.)

 

7

15,13

→Die einmonatige Regierungszeit von König Schallum in Israel

8

15,14

→Menahem tötet König Schallum und gewinnt den Thron

9

15,15

→Abschlussbemerkung zu König Schallum

10

15,16

→Notiz über die gewaltsame und grausame Machtergreifung Menahems

 

 

15,17-22

 

VII.12 König Menahem von Israel
(743 bis 738 v. Chr.)

 

11

15,17-18

→Die zehnjährige Regierungszeit von König Menahem in Israel

12

15,19-20

→König Menahem rettet Israel mit Tributzahlungen vor der gewaltsamen Erorberung durch die Assyrer

13

15,21-22

→Abschlussbemerkung zu König Menahem

 

 

15,23-26

 

VII.13 König Pekachja von Israel
(738 bis 737 v. Chr.)

 

14

15,23-24

→Die zweijährige Regierungszeit von König Pekachja in Israel

15

15,25

→Pekach tötet Pekachja und gewinnt den Thron

16

15,26

→Abschlussbemerkung zu König Pekahja

 

 

15,27-31

 

VII.14 König Pekach von Israel
(737 bis 732 v. Chr.)

 

17

15,27-28

→Die zwanzigjährige Regierungszeit von König Pekach in Israel

18

15,29

→Tiglath-Pileser III., König der Assyrer, erobert israelische Gebiete und deportiert die Bewohner

19

15,30

→Hoschea tötet König Pekach und gewinnt den Thron

20

15,31

→Abschlussbemerkung zu König Pekach

 

 

15,32-38

 

VII.15 König Jotam von Juda
(740 bis 736 v. Chr.)

 

21

15,32-35

→Die sechzehnjährige Regierungszeit von König Jotam in Juda

22

15,36-38

→Abschlussbemerkung zu König Jotam

 

→Kapitel XVI.

 

 

16,1-20

 

VII.16 König Ahas von Juda
(736 bis 716 v. Chr.)

 

1

16,1-4

→Die sechzehnjährige Regierungszeit von König Ahas in Juda

2

16,5

→Pekach, der König von Israel, verbündet sich mit Rezin, dem König der Aramäer, gegen Juda

3

16,6

→Der aramäische König Rezin erobert Elat und vertreibt die jüdische Bevölkerung

4

16,7-9

→König Ahas verbündet sich mit Tiglat-Pileser III., dem König der Assyrer, gegen die Israeliten und Aramäer

5

16,10-18

→König Ahas lässt den Altar Gottes im Tempel durch einen assyrischen Altar ersetzen

6

16,19-20

→Abschlussbemerkung zu König Ahas

 

→Kapitel XVII.

 

 

17,1-6

 

VII.17 König Hoschea von Israel
(732 bis 724 v. Chr.)

 

1

17,1-5

→Die neunjährige Regierungszeit von Hoschea in Israel

2

17,6

→Die Deportation der Israeliten aus Samaria nach Assyrien

 

 

17,7-41

 

VII.18 Eingeschobene Erzählungen:
Über das Ende des Reichs Israel und den Unglauben der Samaritaner

 

3

17,7-23

→Die Begründung für die Zerstörung des Reichs Israel

A

Bild 5: Israel wird in die Verbannung geführt

→ABBILDUNG 5:

 

Israel wird in die Verbannung geführt

4

17,24-41

→Der Ursprung der Samaritaner und ihrer Vielgötterei

 

→Kapitel XVIII.

 

 

18,1 - 23,28

 

VIII. DIE GESCHICHTE DES REICHS JUDA
(716 bis 609 v. Chr.)

 

 

 

18,1 - 20,21

 

VIII.1 König Hiskia von Juda
(716 bis 687 v. Chr.)

 

 

 

18,1-8

 

VIII.1.1 Einleitung

 

1

18,1-3

→König Hiskia - Einleitung zur neunundzwanzigjährigen Regierungszeit

2

18,4-6

→Die Kulturreform unter König Hiskia

3

18,7-8

→König Hiskia befreit Juda aus der Tributpflicht zu Assyrien und erobert Land von den Philistern zurück

 

 

18,9-12

 

VIII.1.2 König Hoschea von Israel

 

4

18,9-10

→Die Einnahme Samarias durch Salmanassar V., den König von Assyrien, zur Zeit Hiskias

5

18,11-12

→Die Deportation der Israeliten (ohne Juda) nach Assyrien unter Sargon II.

 

 

18,13 - 19,37

 

VIII.1.3 Die Belagerung Jerusalems durch Sanherib

 

6

18,13-16

→Sanherib, der König von Assyrien, nimmt Juda ein und macht Hiskia tributpflichtig

7

18,17-37

→Assyrische Hofbeamte kommen nach Juda und fordern als Zeichen der Unterwerfung weiteren Tribut

 

→Kapitel XIX.

1

19,1-7

→Hiskia sucht Zuflucht beim Propheten Jesaja

2

19,8-9a

→Die Rückkehr des Obermundschenks der Assyrer

3

19,9b-13

→Die Botschaft Sanheribs an Hiskia

4

19,14-19

→Hiskias Gebet

5

19,20-34

→Das Eingreifen Jesajas

6

19,35-37

→Sanheribs Niederlage und Tod

 

→Kapitel XX.

 

 

20,1-21

 

VIII.1.4 Das Ende der Regierungszeit Hiskias

 

1

20,1-11

→His­kias Krankheit und Genesung

2

20,12-19

→Die Gesandschaft des Königs von Babel erhält Einblick in die Reichtümer Judas

3

20,20

→Abschließender Verweis auf weitere Berichte über His­kia

4

20,21

→His­kias Tod nach neunundzwanzig Jahren Regentschaft und sein Nachfolger Manasse

 

→Kapitel XXI.

 

 

21,1-18

 

VIII.2 König Manasse von Juda
(687 bis 642 v. Chr.)

 

1

21,1-2a

→Einleitung zur fünfundfünfzigjährigen Regierungszeit von König Manasse in Juda

2

21,2b-9

→König Manasse errichtet Stätten für den Baalskult und verführt das Volk dazu, sich von Gott abzuwenden

3

21,10-15

→König Manasse erfährt die Weissagung des Endes Judas

4

21,16

→Notiz zu König Manasses ungerechter und grausamer Regierung

5

21,17

→Abschlussbemerkung zu König Manasse

6

21,18

→König Manasse friedlicher Tod und sein Nachfolger Amon

 

 

21,19-26

 

VIII.3 König Amon von Juda
(642 bis 640 v. Chr.)

 

7

21,19-22

→Die zweijährige, gottlose Regierungszeit von König Amon in Juda

8

21,23-24

→Die Ermordung Amons durch seine Diener und die Wahl seines Nachfolgers Josia

9

21,25-26

→Abschlussbemerkung zu König Amon

 

→Kapitel XXII.

 

 

22,1 - 23,28

 

VIII.4 KÖNIG JOSIA VON JUDA

(640 bis 609 v. Chr.)

 

1

22,1-2

→Die einunddreissigjährige Regierungszeit von König Josia in Juda

2

22,3-7

→Josia beauftragt Renovierungsarbeiten am Tempel

3

22,8-13

→Die Auffindung des verschollenen Gesetzbuchs

4

22,14-20

→Die Befragung der Prophetin Hulda

 

→Kapitel XXIII.

1

23,1-3

→Die feierliche Verlesung des Gesetzes und die Erneuerung des Bundes

2

23,4-14

→Religiöse Reform in Juda

3

23,15-20

→Ausweitung der Reform auf das alte Nordreich

4

23,21-23

→Die Feier des Passafestes

5

23,24-27

→Abschließendes zur religiösen Reform

6

23,28

→Abschlussbemerkung zu König Josia

 

 

23,29 - 25,30

 

IX. DAS ENDE DES REICHES JUDA

 

 

 

23,29-37

 

IX.1 Juda unter der Herrschaft Ägyptens
(609 bis 602 v. Chr.)

 

7

23,29-30a

→Pharao Necho und der Tod Josias

8

23,30b

→Joahas wird Josias Nachfolger

9

23,31-35

→Pharao Necho beendet die kurze Regierungszeit des Joahas in Juda und setzt Jojakim als König ein

10

23,36-37

→Die elfjährige Regierungszeit des Jojakim in Juda

 

→Kapitel XXIIII.

 

 

24,1-9

 

IX.2 Juda unter der Herrschaft Assyriens
(ab 602 v. Chr)

 

1

24,1a

→Nebukadnezar macht Juda unter Jojakim zum Vasallenstaat

2

24,1b-4

→Jojakim lehnt sich gegen Nebukadnezar auf und leitet das Ende des Kölnigreichs Juda ein

3

24,5

→Abschlussnotiz zu Jojakim

4

24,6

→Jojakims Tod und sein Nachfolger Jojachin

5

24,7

→Die Ägypter verlieren ihre Herrschaftsgebiete an die Assyrer

6

24,8-9

→Jojachins kurze Regierungszeit als König in Juda

 

 

24,10-20

 

IX.3 Nebukadnezar erobert Jerusalem.
Die erste Deportation.

(598 v. Chr.)

 

7

24,10-11

→Nebukadnezar belagert Jerusalem

8

24,12-13

→Jojakim ergib sich und übergibt die Stadt an Nebukadnezar

9

24,14-17

→Nebukadnezar lässt die Oberschicht Jerusalems in die Gefangenschaft nach Babylon führen

10

24,18-20a

→Nebukadnezar setzt seinen Vetter unter dem Namen Zedekia als letzten König über Juda ein

11

24,20b

→Zedekia löst sich von Nebukadnezar

 

→Kapitel XXV.

A

Die Eroberung Jerusalems

→ABBILDUNG 6:

 

Die Eroberung Jerusalems

 

 

25,1-7

 

IX.4 Die erneute Belagrung Jerusalems
(Ende 589 bis Mitte 588 v. Chr.)

 

1

25,1-3

→Die Belagerung Jerusalems durch Nebukadnezar

2

25,4-7

→Das Ende Zedekias in Babylon

 

 

25,8-26

 

IX.5 Die Zerstörung Jerusalems.
die zweite Deportation

(587 v. Chr.)

 

3

25,8-12

→Nebusaradan erobert Jerusalem und brennt die Stadt und den Tempel nieder

4

25,13-17

→Die Chaldäer plündern den Tempel

5

25,18-21

→Nebukadnezar lässt Priester, militärische Führer und hohe Verwaltungsbeamte töten

6

25,22-24

→Nebukadnezar setzt Gedalja als Statthalter in Judäa ein

7

25,25-26

→Ismael erschlägt Gedalja, das Volk flieht nach Ägypten

 

 

25,27-30

 

IX.6 Jojachin am Hof in Babel

 

8

25,27-30

→Jojachin wird begnadigt und kommt am Hof in Babylon zu Ehren

 

  Ende des Buchs der Königen.

 

 

Symbol Biblia 1545

®   Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zur Gliederung des Bibeltextes

 

Im Jahr 1545 wa­ren Ka­pi­tel­ein­tei­lun­gen be­reits be­kannt. Doch da­rü­ber hin­aus gab es nur we­ni­ge Mög­lich­kei­ten, den Text nach The­men und In­hal­ten zu struk­tu­rie­ren.

Den heu­ti­gen An­sprü­chen ge­nügt das nicht. Ne­ben Vers­num­mern be­nö­tigt der Le­ser wei­te­re Hil­fen für den Ein­stieg in die bib­li­sch­en Texte. Glie­de­run­gen nach Sinn­ab­schnit­ten und nach The­men­blöcken sind hilf­rei­che In­stru­mente.

→Lesen Sie in diesem Artikel unsere Änsätze für die hier abgebildete Gliederung der Texte.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther er­klärt den Sinn und die Be­deu­tung des Al­ten Tes­ta­ments und der Ge­set­ze Mo­se. Die­se Schrif­ten sei­en für Chris­ten sehr nütz­lich zu le­sen, nicht zu­letzt des­halb, weil Je­sus, Pe­trus und Pau­lus mehr­fach da­raus zi­tie­ren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 02.02.2021