Das zweite Buch der Chronik

Index

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Alte Testament

Die Geschichtsbücher

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Das 2. Buch der Chronik

Index | Gliederung

 

 

Verzeichnis
Gliederung und Strukturierung

 

Gliederung im Buch

 

Statistik

Das zweite Buch der Chronik

 

Statistik

 

 

Anzahl Kapitel: 36

Anzahl Verse gesamt: 821

 

 

Geringste Anzahl Verse: 9 (in Kapitel XXVII.)

Größte Anzahl Verse: 42 (in Kapitel VI.)

 

Durchschnittliche Anzahl Verse je Kapitel: 23

Kapitel

Verse

Kapitellänge

I.

17

17 Verse

II.

17

17 Verse

III.

17

17 Verse

IIII.

22

22 Verse

V.

14

14 Verse

VI.

42

42 Verse

VII.

22

22 Verse

VIII.

18

18 Verse

IX.

31

31 Verse

X.

19

19 Verse

XI.

23

23 Verse

XII.

16

16 Verse

XIII.

23

23 Verse

XIIII.

14

14 Verse

XV.

19

19 Verse

XVI.

14

14 Verse

XVII.

19

19 Verse

XVIII.

34

34 Verse

XIX.

11

11 Verse

XX.

37

37 Verse

XXI.

20

20 Verse

XXII.

12

12 Verse

XXIII.

21

21 Verse

XXIIII.

27

27 Verse

XXV.

28

28 Verse

XXVI.

23

23 Verse

XXVII.

9

9 Verse

XXVIII.

27

27 Verse

XXIX.

36

36 Verse

XXX.

27

27 Verse

XXXI.

21

21 Verse

XXXII.

33

33 Verse

XXXIII.

25

25 Verse

XXXIIII.

33

33 Verse

XXXV.

27

27 Verse

XXXVI.

23

23 Verse
 

Thematische Gliederung

Die Themenabschnitte im zweiten Buch der Chronik

 

 

Die Links hinter den Einträgen führen zum Abschnittsbeginn im Text.

 

Thematische Gliederung

 

Textstelle

Themenabschnitt

 

1 - 9

 

→III. SALOMO UND DER TEMPELBAU

 

 

 

1,1-17

 

→III.1 König Salomo

 
 

 

1,18 - 5,1a

 

→III.2 Der Bau des Tempels

 
 

 

5,1b - 7,22

 

→III.3 Die Einweihung des Tempels

 
 

 

8,1 - 9,31

 

→III.4 Salomos Ruhm und Ende

 

 

10,1 - 36,13

 

→IV. DIE KÖNIGE JUDAS

 

 

 

10,1 - 12,16

 

→IV.1 König Rehabeam von Juda
(931 bis 913 v. Chr.)

 
   

 

10,1 - 11,4

 

→IV.1.1 Die Teilung des Reichs

 

   

 

11,5 - 12,16

 

→IV.1.2 Rehabeams Königsherrschaft in Juda

 
 

 

13,1-23

 

→IV.2 König Abija von Juda
(913 bis 911 v. Chr.)

 
 

 

14,1 - 16,14

 

→IV.3 König Asa von Juda
(911 bis 870 v. Chr.)

 
 

 

17,1 - 21,1

 

→IV.4 König Joschaft von Juda
(870 bis 848 v. Chr.)

 
 

 

21,2-20

 

→IV.5 König Joram von Juda
(848 bis 841 v. Chr.)

 
 

 

22,1-9

 

→IV.6 König Ahasja von Juda
(841 v. Chr.)

 
 

 

22,10 - 23,21

 

→IV.7 Königin Atalja von Juda
(841 v. Chr. bis 835 v. Chr.)

 

 

 

24,1-27

 

→IV.8 König Joasch von Juda
(835 bis 796 v. Chr.)

 
 

 

25,1-28

 

→IV.9 König Amazja von Juda
(796 bis 781 v. Chr.)

 
 

 

26,1-23

 

→IV.10 König Usija (Asarja) von Juda
(781 bis 740 v. Chr.)

 
 

 

27,1-9

 

→IV.11 König Jotam von Juda
(740 bis 736 v. Chr.)

 
 

 

28,1-27

 

→IV.12 König Ahas von Juda
(736 bis 716 v. Chr.)

 
 

 

29,1 - 32,31

 

→IV.13 König Hiskia von Juda
(716 bis 687 v. Chr.)

 
   

 

29,1-2

 

→IV.13.1 Einleitung zur Regierungszeit von König Hiskia

 

   

 

29,2-36

 

→IV.13.2 Die Wiederherstellung des Tempeldienstes

 

   

 

30,1 - 31,1

 

→IV.13.3 Die Erneuerung des Passafestes für Israel und Judäa

 

   

 

31,2-21

 

→IV.13.4 Die Neuordnung der Priester und Leviten

 

   

 

32,1-23

 

→IV.13.5 Die Belagerung Jerusalems durch Sanherib
(701 v. Chr.)

 

   

 

32,24-33

 

→IV.13.6 Das Ende der Regierungszeit Hiskias

 
 

 

33,1-20

 

→IV.14 König Manasse von Juda
(687 bis 642 v. Chr.)

 
 

 

33,21-25

 

→IV.15 König Amon von Juda
(642 bis 640 v. Chr.)

 
 

 

34,1 - 35,27

 

→IV.16 König Josia von Juda
(640 bis 609 v. Chr.)

 
 

 

36,1-4

 

→IV.17 König Joahas von Juda
(Drei Monate im Jahr 609 v. Chr.)

 
 

 

36,5-8

 

→IV.18 König Jojakim von Juda
(609 bis 598 v. Chr.)

 
 

 

36,9-10

 

→IV.19 König Jojachin von Juda
(Drei Monate im Jahr 598 v. Chr.)

 
 

 

36,11-13

 

→IV.20 König Zedekia von Juda
(598 bis 587 v. Chr.)

 

 

36,14-23

 

→V. VON DER ZERSTÖRUNG DES TEMPELS BIS ZUR BEFREIUNG AUS DER BABYLONISCHEN GEFANGENSCHAFT
(587 v. Chr. bis 536 v. Chr.)

 

       

 

Inhaltliche Gliederung

Die Textabschnitte im zweiten Buch der Chronik

 

Die Links hinter den Einträgen führen zu den Textstellen.

Inhaltliche Gliederung

 

 🕮

Ka­pi­tel­ein­tei­lung nach der Aus­ga­be von 1545 (römische Zahlen),
An­ga­be der Text­stel­le nach heu­ti­ger Zähl­wei­se .

 

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

 

→Kapitel I.

 

 

1 - 9

 

III. SALOMO UND DER TEMPELBAU

 

 

 

1,1-17

 

III.1 König Salomo

 

1

1,1-6

→Salomos Opfer in Gibeon

2

1,7-16

→Salomos Bitte um Weisheit

3

1,14-17

→Salomos Heeresmacht und Reichtum

 

→Kapitel II.

 

 

1,18 - 5,1a

 

III.2 Der Bau des Tempels

 

1

1,18

→Salomo entscheidet, einen Tempel zu bauen

2

2,1-9

→Salomo bittet Hiram von Tyrus, Holz zu liefern und einen Experten für Metallverarbeitung zu entsenden

3

2,10-15

→Hiram von Tyrus sagt die Lieferung des Holzes zu und stellt als Experten Hiram Abif zur Verfügung

4

2,16-17

→Salomo organisiert die Bautrupps für den Tempelbau

 

→Kapitel III.

1

3,1-7

→Die Errichtung des Tempels auf dem Berg Moria

2

3,7-13

→Das Allerheiligste im Tempel

3

3,14

→Der Vorhang vor dem Allerheiligsten

4

3,15-17

→Die beiden Säulen vor dem Tempel

 

→Kapitel IIII.

1

4,1-10

→Die Tempelgeräte werden hergestellt und in den Tempel gebracht

2

4,11-18

→Zusammenfassung der Arbeiten Hirams

3

4,19-22

→Die silbernen und goldenen Geräte und Tempelausstattungen

4

5,1a

→Die Vollendung der Tempelausstattung

 

→Kapitel V.

 

 

5,1b - 7,22

 

III.3 Die Einweihung des Tempels

 

1

5,1b-14

→Die festliche Einweihung des Tempels

→Die Bundeslade wird in das Allerheiligste gebracht

 

→Kapitel VI.

1

6,1-11

→Salomo segnet Israel und hält die Festrede

2

6,12-14a

→Salomo bereitet sich für sein Gebet vor

3

6,14b-42

→Das Gebet Salomos zur Tempelweihe

 

→Kapitel VII.

1

7,1-3

→Gottes Herrlichkeit erfüllt den Tempel

2

7,4-6

→Die umfangreichen Opfer zur Einweihung des Altars

3

7,7

→Die Weihe des Mittelhofs im Tempel

4

7,8-9

→Das siebentägige Fest zur Einweihung des Altars

5

7,10-11

→Der Abschluss der Tempelweihe

6

7,12-22

→Gott erscheint Salomo und antwortet auf dessen Gebet

 

→Kapitel VIII.

 

 

8,1 - 9,31

 

III.4 Salomos Ruhm und Ende

 

1

8,1-6

→Salomo baut Städte und Getreidelager

2

8,7-10

→Salomo ordnet Zinsabgaben für Äusländer in Israel an, stellt ein Heer auf und setzt eine Verwaltung ein

3

8,11

→Salomo errichtet für seine ägyptische Frau einen Wohnsitz

4

8,12-13

→Salomo legt die Tage für Brandopfer im Tempel fest

5

8,14-16

→Salomo verpflichtet die Priester, Leviten und Torwächter in ihrem Amt

6

8,17-18

→Salomo holt gemeinsam mit Hiram von Tyrus Gold aus dem Goldland Ophir

 

→Kapitel IX.

1

9,1-12

→Der Besuch der Königin von Saba

2

9,13-16

→Salomos Goldschatz

3

9,17-19

→Salomos Thron

4

9,20-21

→Salomos Erträge aus den Expeditionen der Seefahrer

5

9,22-24

→Salomos Ansehen bei den angrenzenden Völkern

6

9,25-28

→Salomos Streitwagenheere , seine Macht und seine Silbergewinnung

7

9,29

→Abschließender Verweis auf weitere Berichte über Salomo

8

9,30-31

→Salomos Tod nach vierzig Jahren Regentschaft und sein Nachfolger Rehabeam

 

→Kapitel X.

 

 

10,1 - 36,13

 

IV. DIE KÖNIGE JUDAS

 

 

 

10,1 - 12,16

 

IV.1 König Rehabeam von Juda
(931 bis 913 v. Chr.)

 

 

 

10,1 - 11,4

 

IV.1.1 Die Teilung des Reichs

 

1

10,1-5

→Das Nordreich Israels fordert durch Je­ro­be­am als Gegenleistung für die Gefolgschaft von König Rehabeam eine gerechtere Führung

2

10,6-7

→Rehabeam holt sich den Rat der Ältesten, die Nachgiebigkeit und Diplomatie empfehlen

3

10,8-11

→Rehabeam holt den Rat seiner Freunde ein, die auf die Dreistigkeit der Forderung hin eine harte Reaktion empfehlen

4

10,12-15

→König Rehabeam folgt dem Rat seiner Freunde und droht den Israeliten eine harte Führung an

5

10,16a

→Israel verweigert König Rehabeam die Gefolgschaft

6

10,16b-19

→Die Teilung des Reichs – Der Abfall Israels von Juda

 

→Kapitel XI.

1

11,1-4

→Rehabeam unterlässt auf Anraten von Schemaja einen Feldzug gegen Je­ro­be­am

 

 

11,5 - 12,16

 

IV.1.2 Rehabeams Königsherrschaft in Juda

 

2

11,5-12

→Rehabeam befestigt die Städte Judas

3

11,13-17

→Die Priester und Leviten werden aus Israel vertrieben und ziehen nach Juda

4

11,18-21

→Rehabeams Frauen und Kinder

5

11,22-23

→Rehabeam erwählt Abia, den Sohn seiner Frau Maecha, zum Thronfolger

 

→Kapitel XII.

1

12,1

→Rehabeam und Juda fallen von Gott ab

2

12,2-4

→Pharao Sisak fällt in Juda ein und steht vor Jerusalem

3

12,5-8

→Der Prophet Schemaja prophezeit, dass Juda ein Vasallenstaat Ägyptens wird

4

12,9

→Pharao Sisak erobert Jerusalem und nimmt als Beute die Schätze des Tempels und die Schätze Salomos

5

12,10-12

→Rehabeams späte Demut vor Gott

6

12,13-14

→Zusammenfassung der Regentschaft Rehabeams

7

12,15

→Abschließender Verweis auf weitere Berichte über Rehabeam

8

12,16

→Rehabeams Tod und sein Nachfolger Abia

 

→Kapitel XIII.

 

 

13,1-23

 

IV.2 König Abija von Juda
(913 bis 911 v. Chr.)

 

1

13,1-2a

→Die dreijährige Regierungszeit von König Abija in Juda

2

13,2b-3

→Abija und Je­ro­be­am geraten in Streit und bereiten eine Schlacht vor

3

13,4-12

→Abija will mit einer Ansprache an das Volk von Israel die Schlacht verhindern

4

13,13-18

→Je­ro­be­am greift hinterhältig Abijas Truppen an und verliert die Schlacht

5

13,19-20

→Abija erobert israelische Gebiete und erweitert das Territorium Judas

6

13,21

→Abijas Frauen und Kinder

7

13,22

→Abschließender Verweis auf weitere Berichte über Abija

8

13,23

→Abijas Tod und sein Nachfolger Asa

 

→Kapitel XIIII.

 

 

14,1 - 16,14

 

IV.3 König Asa von Juda
(911 bis 870 v. Chr.)

 

1

14,1-5

→König Asa vernichtet den in Juda verbreiteten Götzenkult

2

14,6-7

→Asa baut Städte und rüstet seine Heere auf

3

14,8-10

→Die Kuschiter bedrohen Juda und Asa bittet Gott um Beistand

4

14,11-14

→Asa siegt über die Kuschiter und plündert die Städte Gerars

 

→Kapitel XV.

1

15,1-7

→Der Prophet Asarja prophezeit Gottes Beistand für das gläubige Juda

2

15,8-15

→Asa bekämpft erneut den Götzendienst und setzt den Glauben an den alleinigen Gott mit Gewalt durch

3

15,16-17a

→Asa stellt sich sogar gegen seine Mutter und deren Verehrung der Göttin Aschera

4

15,17b-19

→Asa verhält sich Gott gegenüber treu

 

→Kapitel XVI.

1

16,1-6

→Asa verbündet sich mit dem König der Syrer gegen Bascha, den König Israels

2

16,7-9

→Hanani der Seher rügt Asas fehlendes Vertrauen in Gott

3

16,10

→Asa fällt von Gott ab und unterdrückt das Volk

4

16,11

→Abschließender Verweis auf weitere Berichte über Asa

5

16,12-14

→Asas Tod im einundvierzigsten Jahr seiner Regentschaft

 

→Kapitel XVII.

 

 

17,1 - 21,1

 

IV.4 König Joschaft von Juda
(870 bis 848 v. Chr.)

 

1

17,1-6

→Die fünfundzwanzigjährige Regierungszeit von König Joschafat in Juda

2

17,7-9

→Joschaft lässt das Volk unterweisen

3

17,10-13

→Die Nachbaarländer erkennen Joschafts Regierung an

4

17,14-19

→Die Organisation der Staatsmacht unter Joschafat

 

→Kapitel XVIII.

1

18,1-3

→Ahab, der König von Israel, und Joschafat, der König von Juda, verbünden sich, um Ramot in Gilead den Aramäern zu entreißen

2

18,4-11

→Die Propheten Ahabs prophezeien den erfolgreichen Feldzug

3

18,12-27

→Der Prophet Micha sagt die Niederlage in der Schlacht und Ahabs Tod voraus

4

18,28-32

→Die Schlacht bei Ramot in Gilead

5

18,33-34

→Ahab wird in der Schlacht verwundet und stirbt noch selben Tag

 

→Kapitel XIX.

1

19,1-3

→Jehu, der Seher, urteilt über Joschafat

2

19,4-11

→Joschafat ordnet die Rechtsprechung

 

→Kapitel XX.

1

20,1-6a

→Der edomitische Krieg: Ammoniter, Moabiter und Edomiter planen, Juda anzugreifen

2

20,6b-13

→Joschafat bittet Gott in einem öffentlichen Gebet um Beistand

3

20,14-21

→Der Levit Jehasiël kündigt den Sieg in der Schlacht ohne Beteilung Judas an

4

20,22-23

→Die Ammoniter, Moabiter und Edomiter bekämpfen sich plötzlich gegenseitig und reiben sich im Schlachtgetümmel vollständig auf

5

20,24-30

→Das Volk Juda ist ohne Beteiligung Nutnießer der Schlacht und macht reiche Beute

6

20,31-33

→Die fünfundzwanzigjährige Regierungszeit Joschafats

7

20,34

→Abschlussnotiz zu Joschafats Lebenswerk

8

20,35-37

→Nachtrag über ein gescheitertes Projekt Joschafts im Bündnis mit Ahasja, dem König von Israel

 

→Kapitel XXI.

1

21,1

→Der Tod Joschafats nach fünfundzwanzigjähriger Regentschaft und sein Nachfolger Joram

 

 

21,2-20

 

IV.5 König Joram von Juda
(848 bis 841 v. Chr.)

 

2

21,2-3

→Beginn der achtjährigen Regierungszeit Jorams

3

21,4-7

→Joram sichert seine Herrschaft durch den Mord an seinen Brüdern und an Angehörigen des Hofstaates

4

21,8-11

→Edom erklärt seine Unabhängigkeit von Juda und krönt einen eigenen König

5

21,12-15

→Der Brief des Elia an König Joram mit den Weissagungen über Juda

6

21,16-19

→Die Erfüllung der Weissagungen des Elia: Die Verwüstung Judas und der Tod Jorams

7

21,20

→Abschlussbemerkung zu König Joram

 

→Kapitel XXII.

 

 

22,1-9

 

IV.6 König Ahasja von Juda
(841 v. Chr.)

 

1

22,1-5a

→Die einjährige Regierungszeit von König Ahasja in Juda

2

22,5b-7

→König Ahasja verbündet sich mit König Joram von Israel für einen Feldzug gegen die Aramäer, den die Aramäer gewinnen

3

22,8-9

→Jehu tötet Ahasja, den König Judas

 

 

22,10 - 23,21

 

IV.7 Königin Atalja von Juda
(841 v. Chr. bis 835 v. Chr.)

 

4

22,10-12

→Atalja, die Mutter Königs Achasja, reisst nach dessen Tod Macht und Krone in Judäa an sich

 

→Kapitel XXIII.

1

23,1-11

→Der Priester Jojada salbt den vor Atalja geretteten jungen Königssohn Joasch zum König

2

23,12-15

→Atalja wird beim Versuch, den Putsch zu niederzuschlagen, gefangengenommen und getötet

3

23,16-21a

→Der Priester Jojada schwört das Volk auf den neuen König und auf den Bund mit Gott ein

4

23,21b

→Abschlussbemerkung zu Ataljas Tod

 

→Kapitel XXIIII.

 

 

24,1-27

 

IV.8 König Joasch von Juda
(835 bis 796 v. Chr.)

 

1

24,1-3

→Einleitung zur vierzigjährigen Regierungszeit von König Joasch in Juda

2

24,4-14

→König Joasch ordnet Restaurierungsarbeiten am Tempel an

3

24,15-16

→Der Priester Joiada stirbt im Alter von 130 Jahren

4

24,17-22

→König Joaschs Abfall von Gott und sein Ende

5

24,23-25a

→Die Aramäer erobern Juda und Jerusalem

6

24,25b-26

→Der gewaltsame Tod von König Joasch und sein Nachfolger Amazja

7

24,27

→Abschlussbemerkung zu König Joasch

 

→Kapitel XXV.

 

 

25,1-28

 

IV.9 König Amazja von Juda
(796 bis 781 v. Chr.)

 

1

25,1-4

→Die neunundzwanzigjährige Regierungszeit von König Amazja in Juda

2

25,5-6

→König Amazja stellt ein Heer auf und heuert Söldner aus Israel an

3

25,7-10

→König Amazja entlässt auf den Rat eines Propheten hin die israelitischen Söldner

4

25,11-13

→König Amazja gewinnt einen Krieg gegen die Edomiter

5

25,14-16

→König Amazja führt gegen den Rat eines Propheten den Götterkult der Edomiter in Juda ein

6

25,17-22

→König Amazja provoziert einen Krieg zwischen Juda und Israel, den Amazja verliert

7

25,23-24

→König Joasch von Israel stürmt Jerusalem und plündert den Tempel

8

25,25-26

→Abschlussbemerkung zu König Amazja

9

25,27-28

→Der gewaltsame Tod von König Amazja

 

→Kapitel XXVI.

 

 

26,1-23

 

IV.10 König Usija (Asarja) von Juda
(781 bis 740 v. Chr.)

 

1

26,1-5

→Die zweiundfünfzigjährige Regierungszeit von König Usija (Asarja) in Juda

2

26,6-15

→Die Macht Usijas, seine militärischen Erfolge und seine Bautätigkeit

3

26,16-18

→König Usija opfert unberechtigt und hochmütig im Tempel

4

26,19-21

→König Usija erkrankt an Lepra

5

26,22-23

→Abschlussbemerkung zu König Usija

 

→Kapitel XXVII.

 

 

27,1-9

 

IV.11 König Jotam von Juda
(740 bis 736 v. Chr.)

 

1

27,1-2

→Die sechzehnjährige Regierungszeit von König Jotam in Juda

2

27,3-4

→König Jotams Bautätigkeit

3

27,5-6

→König Jotam macht die Ammoniter tributpflichtig

4

27,7-9

→Abschlussbemerkung zu König Jotam

 

→Kapitel XXVIII.

 

 

28,1-27

 

IV.12 König Ahas von Juda
(736 bis 716 v. Chr.)

 

1

28,1-4

→Die sechzehnjährige Regierungszeit von König Ahas in Juda

2

28,5-8

→Die verlustreichen Kriege gegen Rezin, dem König der Aramäer, und Pekach, dem König von Israel

3

28,9-15

→König Pekach lässt auf die Forderung des Propheten Oded hin die gefangenen Judäer frei

4

28,16-21

→König Ahas bittet Tiglat-Pileser III., den König der Assyrer, um Hilfe, wird ihm aber tributpflichtig

5

28,22-25

→König Ahas führt in Jerusalem und Juda den aramäischen Götterkult ein

6

28,26-27

→Abschlussbemerkung zu König Ahas

 

→Kapitel XXIX.

 

 

29,1 - 32,31

 

IV.13 König Hiskia von Juda
(716 bis 687 v. Chr.)

 

 

 

29,1-2

 

IV.13.1 Einleitung zur Regierungszeit von König Hiskia

 

1

29,1-2

→Die neunundzwanzigjährige Regierungszeit von König Hiskia in Juda

 

 

29,2-36

 

IV.13.2 Die Wiederherstellung des Tempeldienstes

 

2

29,3-19

→König Hiskia befiehlt die Öffnung und Reinigung des Tempels

3

29,20-36

→König Hiskia lässt im Tempel umfangreiche Sühne-, Dank- und und Lobopfer darbringen

 

→Kapitel XXX.

 

 

30,1 - 31,1

 

IV.13.3 Die Erneuerung des Passafestes für Israel und Judäa

 

1

30,1-1

→König Hiskia lädt die Bevölkerung Israels und Judäas zum gemeinsamen Passafest nach Jerusalem

2

30,14

→Die Reinigung Jersusalems von den Altären fremder Gottheiten

3

30,15-27

→Die Feier des Passafest und des Fest der ungesäuerten Brote

 

→Kapitel XXXI.

1

31,1

→Die Kulturreform: Die Israeliten zerstören nach dem Passafest die Kultstätten fremder Gottheiten

 

 

31,2-21

 

IV.13.4 Die Neuordnung der Priester und Leviten

 

2

31,2-3

→König Hiskia stellt die Ordnung der Priester und Leviten wieder her

3

31,4-21

→König Hiskia regelt die Versorgung der Priester und Leviten durch Abgaben

 

→Kapitel XXXII.

 

 

32,1-23

 

IV.13.5 Die Belagerung Jerusalems durch Sanherib
(701 v. Chr.)

 

1

32,1-8

→Sanherib, der König von Assyrien, nimmt Juda ein, und Hiskia bereitet die Verteidung Jerusalems vor

2

32,9-19

→Sanherib fordert Hiskia und die Bewohner Jerusalems auf, die Stadt zu übergeben

3

32,20-23

→Das Heer der Assyrer wird durch Gottes Eingreifen geschlagen und zieht nach Assyrien ab. Sanherib stirbt.

 

 

32,24-33

 

IV.13.6 Das Ende der Regierungszeit Hiskias

 

4

32,24-26

→Hiskias Krankheit und Genesung

5

32,27-31

→Die Gesandschaft des Königs von Babel erhält Einblick in die Reichtümer Judas

6

32,32

→Abschließender Verweis auf weitere Berichte über Hiskia

7

32,33

→Hiskias Tod und sein Nachfolger Manasse

 

→Kapitel XXXIII.

 

 

33,1-20

 

IV.14 König Manasse von Juda
(687 bis 642 v. Chr.)

 

1

33,1-2

→Die fünfundfünfzigjährige Regierungszeit von König Manasse in Juda

2

33,3-10

→König Manasse errichtet Stätten für den Baalskult und verführt das Volk dazu, sich von Gott abzuwenden

3

33,11-13

→König Manasse ist vorübergehend Gefangener in Babylon

4

33,14

→König Manasse baut die Wehranlagen Jerusalems und anderer Städte in Juda aus

5

33,15-17

→König Manasse säubert Jerusalem vom Götzenkult und fordert zum Dienst für Gott auf

6

33,18-19

→Abschlussbemerkung zu König Manasse

7

33,20

→Der Tod von König Manasse und sein Nachfolger Amon

 

 

33,21-25

 

IV.15 König Amon von Juda
(642 bis 640 v. Chr.)

 

8

33,21-23

→Die zweijährige, gottlose Regierungszeit von König Amon in Juda

9

33,24-25

→Die Ermordung Amons durch seine Diener und die Wahl seines Nachfolgers Josia

 

→Kapitel XXXIIII.

 

 

34,1 - 35,27

 

IV.16 König Josia von Juda
(640 bis 609 v. Chr.)

 

1

34,1-2

→Die einunddreissigjährige Regierungszeit von König Josia in Juda

2

34,3-7

→Erste Reformen unter König Josia

3

34,8-13

→Josia beauftragt Renovierungsarbeiten am Tempel

4

34,14-21

→Die Auffindung des verschollenen Gesetzbuchs

5

34,22-28

→Die Befragung der Prophetin Hulda

6

34,29-33

→Die feierliche Verlesung des Gesetzes und die Erneuerung des Bundes

 

→Kapitel XXXV.

1

35,1-6

→König Josia lässt das Passafest vorbreiten

2

35,7-19

→Die Feier des Passafests in Jerusalem

3

35,20-25

→Pharao Necho und der Tod Josias

4

35,26-27

→Abschlussbemerkung zu König Josia

 

→Kapitel XXXVI.

 

 

36,1-4

 

IV.17 König Joahas von Juda
(Drei Monate im Jahr 609 v. Chr.)

 

1

36,1-4

→Die dreimonatige Regierungszeit von König Joahas in Juda

 

 

36,5-8

 

IV.18 König Jojakim von Juda
(609 bis 598 v. Chr.)

 

2

36,5-7

→Die elfjährige Regierungszeit von König Jojakim in Juda

3

36,8

→Abschlussbemerkung zu König Jojakim

 

 

36,9-10

 

IV.19 König Jojachin von Juda
(Drei Monate im Jahr 598 v. Chr.)

 

4

36,9-10

→Die dreimonatige Regierungszeit von König Jojachin in Juda

 

 

36,11-13

 

IV.20 König Zedekia von Juda
(598 bis 587 v. Chr.)

 

5

36,11-13

→Die elfjährige Regierungszeit von König Zidekia in Juda

 

 

36,14-23

 

V. VON DER ZERSTÖRUNG DES TEMPELS BIS ZUR BEFREIUNG AUS DER BABYLONISCHEN GEFANGENSCHAFT
(587 v. Chr. bis 536 v. Chr.)

 

6

36,14-17

→Die Einnahme Judas und Jerusalems durch Nebukadnezar

7

36,18-21

→Die Zerstörung des Tempels und die Wegführung nach Babel

8

36,22-23

→Das Ende der Babylonischen Gefangenschaft

 

  Ende des Andern Buchs / Der Chronica.

 

 

Symbol Biblia 1545

®   Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zur Gliederung des Bibeltextes

 

Im Jahr 1545 wa­ren Ka­pi­tel­ein­tei­lun­gen be­reits be­kannt. Doch da­rü­ber hin­aus gab es nur we­ni­ge Mög­lich­kei­ten, den Text nach The­men und In­hal­ten zu struk­tu­rie­ren.

Den heu­ti­gen An­sprü­chen ge­nügt das nicht. Ne­ben Vers­num­mern be­nö­tigt der Le­ser wei­te­re Hil­fen für den Ein­stieg in die bib­li­sch­en Texte. Glie­de­run­gen nach Sinn­ab­schnit­ten und nach The­men­blöcken sind hilf­rei­che In­stru­mente.

→Lesen Sie in diesem Artikel unsere Änsätze für die hier abgebildete Gliederung der Texte.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther er­klärt den Sinn und die Be­deu­tung des Al­ten Tes­ta­ments und der Ge­set­ze Mo­se. Die­se Schrif­ten sei­en für Chris­ten sehr nütz­lich zu le­sen, nicht zu­letzt des­halb, weil Je­sus, Pe­trus und Pau­lus mehr­fach da­raus zi­tie­ren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 02.02.2021