Das Buch Nehemia

Kapitel XI.

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Alte Testament

Die Geschichtsbücher

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Das Buch Nehemia

 

C. XI.

 

Neh 11,1-36

 

Der Text in dreizehn Kapiteln

 

Gliederung

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XI.

 

 

11 - 12

 

IV. NAMENSLISTEN. DIE EINGEWEIHUNG DER MAUER

 

1

11,1-36

→Die Bewohner Jerusalems und des Landes

 

 🕮

Ka­pi­tel­ein­tei­lung nach der Aus­ga­be von 1545,
An­ga­be der Text­stel­le nach heu­ti­ger Zähl­wei­se.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[267a]

 

Das Bucĥ Nehemiá.

 

 

XI.

 

 

IV.

NAMENSLISTEN. DIE EINGEWEIHUNG DER MAUER

 

Kapitel 11 - 12

 

 

Die Bewohner Jerusalems und des Landes

 

VND die Oberſten des volcks wo­ne­ten zu Je­ru­ſa­lem / Das an­der Volck aber worffen das Los drumb / das vnter zehen ein teil gen Je­ru­ſa­lem in die heilige Stad zögen zu wo­nen / vnd neun teil in den Stedten. 2Vnd das volck ſegenet alle die Men­ner / die frei­wil­lig waren zu Je­ru­ſa­lem zu wonen.

 

3DIS ſind die Heubter in der Landſchafft die zu Je­ru­ſa­lem woneten. In den ſtedten Juda aber wonete ein jg­li­cher in ſeinem Gut das in jren Stedten war / Nemlich / Iſ­ra­el / Prie­ſter / Le­ui­ten / Nethinim / vnd die kin­der der knechte Salomo. 4Vnd zu Je­ru­ſa­lem woneten etliche der kin­der Juda vnd BenJamin. Von den kin­dern Juda / Athaja der ſon Vſia / des ſons Sacharja / des ſons Amarja / des ſons Sephatja / des ſons Mahelaleel / aus den kin­dern Parez. 5Vnd Maeſeja der ſon Baruch / des ſons ChalHoſe / des ſons Haſaja / des ſons Adaja / des ſons Joiarib / des ſons Sacharja / des ſons Siloni. 6Aller kin-

 

 

 

 

[267a | 267b]

 

 

Das Bucĥ    C. XI.

Namen

vnd zal der / ſo zu Je­ru­ſa­lem / da ſie wider gebawet / gewonet haben.

 

 

der Parez / die zu Je­ru­ſa­lem woneten waren vierhundert vnd acht vnd ſech­zig redliche Leute.

 

7DIS ſind die kin­der BenJamin / Sallu / der ſon Meſullam / des ſons Joed / des ſons Pedaja / des ſons Kolaja / des ſons Maeſeja / des ſons Ithiel / des ſons Jeſaja. 8Vnd nach jm Gabai / Sallai / neun hundert vnd acht vnd zwen­zig. 9Vnd Joel der ſon Sichri / war jr Vorſteher / Vnd Juda der ſon Hasnua / vber das ander teil der Stad.

 

10VON den Prie­ſtern woneten / Jedaja der ſon Joiarib Jachin. 11Saraja der ſon Hilkia / des ſons Meſullam / des ſons Zadok / des ſons Meraioth / des ſons Ahitob / war Fürſt im hauſe Gottes. 12Vnd ſeine brüder die im Hau­ſe ſchafften / der waren acht hundert vnd zwey vnd zwen­zig. Vnd Adaja der ſon Jeroham / des ſons Plalia / des ſons Amzi / des ſons Sacharja / des ſons Pashur / des ſons Malchia. 13Vnd ſeine brüder / Oberſten vnter den Ve­tern waren zwey hundert vnd zwey vnd vierzig. Vnd Amaſſai der ſon Aſareel / des ſons Ahuſai / des ſons Meſillemoth / des ſons Immer / 14Vnd ſeine brüder / gewaltige Leute / waren hundert vnd acht vnd zwen­zig. Vnd jr Vorſteher war Sabdiel der ſon Gedolim.

 

15VON den Le­ui­ten / Seſmaja der ſon Haſub / des ſons Aſrikam / des ſons Haſabja / des ſons Bunni. 16Vnd Sabthai vnd Joſabad aus der Le­ui­ten öberſten / an den euſſerlichen ge­ſcheff­ten im hauſe Gottes. 17Vnd Mathanja der ſon Micha / des ſons Sabdi / des ſons Aſſaph / der das Heubt war / Danck an zu heben zum Gebet. Vnd Babukja der ander vnter ſeinen brüdern / vnd Abda der ſon Sammua des ſons Galal / des ſons Jedithun. 18Aller Le­ui­ten in der heiligen Stad / waren zwey hundert vnd vier vnd achzig. 19Vnd die Thorhüter / Akub vnd Talmon / vnd jre brüder / die in den thoren hütten / waren hundert vnd zwey vnd ſiebenzig. 20Das ander Iſ­ra­el aber / Prie­ſter vnd Le­ui­ten / waren in allen ſtedten Juda / ein jg­li­cher in ſeinem Erbteil.

 

21VND die Nethinim woneten an Ophel / vnd Ziha vnd Giſpa ge­hö­re­ten zu den Nethinim. 22Der Vorſteher aber vber die Le­ui­ten zu Je­ru­ſa­lem war Vſi der ſon Bani / des ſons Haſabja / des ſons Mathanja / des ſons Micha. Aus den kin­dern Aſſaph waren Senger vmb das ge­ſchefft im hauſe Gottes / 23Denn es war des Königes gebot vber ſie / das die Senger trewlich handelten ein jg­li­chen tag ſein gebür. 24Vnd Pethaja der ſon Meſeſabeel aus den kin­dern Serah des ſons Juda / war Befelhhaber des Königes zu allen Geſchefften an das Volck.

 

25VND der kin­der Juda / die auſſen auff den dörffern auff jrem lande waren / woneten etliche zu KiriathArba vnd in jren töchtern / vnd zu Dibon / vnd in jren töchtern vnd zu Kapzeel / vnd in jren dörffern / 26vnd zu Jeſua / Molada / Bethpalet / 27Hazarſual / Berſeba / vnd jren töchtern / 28vnd zu Ziklag vnd Mochona / vnd jren töchtern / 29vnd zu Enrimmon / Zarega / Jeremuth / 30Sanoah / Adullam / vnd jren dörffern / zu Lachis vnd auff jrem felde / zu Aſeka / vnd in jren töchtern. Vnd lagerten ſich von Berſeba an / bis ans tal Hinnom.

 

31DIE kin­der BenJamin aber von Gaba / woneten zu Michmas / Aia / BethEl / vnd jren töchtern / 32vnd zu Anathoth / Nob / Ananja / 33Hazor / Rama / Githaim / 34Hadid / Ziboim / Neballat / 35Lod / Ono / vnd im Zimmertal. 36Vnd etliche Le­ui­ten / die teil in Juda hatten / woneten vnter BenJamin.

 

 

 

 

 
 

 

Biblia 1545

Wörterbuch zur Lutherbibel

Wörtersuche

Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

Hilfe

 
Compendia Librorum

Abkürzungen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

2.Eſd.
Nehe.
Das Buch Nehemia.

Biblia Vulgata:
Ezras, II Esdrae

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das Buch Nehemia

Das Buch Nehemias

Neh

Neh

Neh

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

 

 

Biblia 1545

   Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther er­klärt den Sinn und die Be­deu­tung des Al­ten Tes­ta­ments und der Ge­set­ze Mo­se. Die­se Schrif­ten sei­en für Chris­ten sehr nütz­lich zu le­sen, nicht zu­letzt des­halb, weil Je­sus, Pe­trus und Pau­lus mehr­fach da­raus zi­tie­ren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 02.02.2021  

 
Biblia
1545
Neh
XI.