Dr. Martin Luther

Vorrede zum Buch des Propheten Obadja

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Alte Testament

Die Bücher der Propheten

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Der Prophet Obadja

Dr. Martin Luthers Vorrede

 

 

Zum Text in einem Kapitel

 

 

 

 

 

D. Mart. Luth.

 

 

 

 

[135a]

 

Vórrede auff den Pró-
pheten ObadJa.

 

 

Die zeitliche Einordnung

 

OBadJa zeigt nicĥt an:

welche zeit er gelebt hat / Aber ſei­ne Wei­ſſa­gung / ge­het auff die zeit der Ba­by­lo­ni­ſchen ge­feng­nis / Denn er trö­ſtet das volck Ju­da / Das ſie ſol­len wider gen Zi­on ko­men.

 

 

Der Anlass: Die Feinschaft zwischen Edom und Israel

 

VND furnem­lich gehet ſeine Wei­ſſa­gung wider Edom oder Eſau / welche einen ſon­der­lichen ewigen haſs vnd neid trugen / wider das volck Iſ­ra­el vnd Juda / Wie es pflegt zu gehen / wenn Freunde widernander vneins werden / vnd ſon­der­lich / wo Brüder gegen ander in haſs vnd feindſchafft geraten / da iſt die Feindſchafft on alle maſſe. Alſo waren hie die Edo­mi­ter dem Jüdiſchen volck vber alle maſſe feind / vnd hatten keine gröſſere freude / Denn das ſie ſehen ſolten der Jüden ge­feng­nis / vnd rhümeten vnd ſpotten jr / in jrem jamer vnd elende. Wie faſt alle Propheten / die Edo­mi­ter / vmb ſolcher heſſiger bosheit willen / ſchelten. Als auch der cxxxvij. Pſalm vber ſie klagt / vnd ſpricht / HERR / Gedenck der Edo­mi­ter / am tage Je­ru­ſa­lem / Da ſie ſprachen / Rein abe / rein abe / bis auff jren boden.

 

 

Obadja tröstet und stärkt den Glauben angesichts der Feindseligkeiten Edoms

 

WEil denn ſolchs aus der maſſen weh thut / ſo man die Elenden vnd betrübten (die man billich tröſten ſolt) aller erſt zu jrem jamer ſpottet / lachet / trotzet vnd rhümet / Da mit der Glaube an Gott eine groſſe / ſtar­cke anfechtung leidet / vnd gewaltiglich zum ver­zwei­ueln vnd vnglauben reitzt / So ſtellet hie Gott einen ſondern Propheten wider ſolche verdrieſliche Spötter vnd Anfechter / vnd tröſtet die Betrübten / vnd ſterckt jren glauben / mit drewen vnd ſchelten / wider ſolche feindſelige Edo­mi­ter / das iſt / Spötter der Elenden / Vnd mit verheiſſung vnd zuſagung künfftiger hülffe vnd errettung. Vnd iſt fur war ein nötiger troſt / vnd ein nützlicher Obadja / in ſolchem vnfal.

 

 

Obadja weissagt vom Reich Christi

 

AM ende weiſſagt er von Chri­ſ­tus Reich / Das ſolle nicht allein zu Je­ru­ſa­lem ſondern allent­hal­ben ſein. Denn er menget alle Völ­ck­er in ei­nan­der / Als Ephra­im / Ben­Ja­min / Ga­la­ad / Phi­li­ſter / Ca­na­ni­ter / Zar­path / welchs nicht kan vom zeit­li­chen Reich Iſ­ra­el ver­ſtan­den werden / da ſolche Stem­me vnd volck im Lande vn­ter­ſchei­den ſein mu­ſten / nach dem ge­ſetz Moſi.

 

 

Die geografische Lokalisierung von Zarpath und Sepharad

 

DAS aber die Jüden hie Zarpath / Franckreich / vnd Sepharad / Hiſpanien deuten / Las ich faren / vnd halte nichts da von / Sondern laſſe Zarpath bleiben / die ſtad bey Zidon / vnd Sepharad eine ſtad oder Land in Aſſyria / da die zu Je­ru­ſa­lem

gefangen geweſt ſind / wie der Text klerlich ſagt (Vnd die gefangenen Je­ru­ſa­lem / ſo zu
Sepharad ſind) Doch halte ein
jg­li­cher was er wil.

 

 

 

Zarpath

Sepharad

 

 

❦❧

 

 
 

 

Biblia 1545

Wörterbuch zur Lutherbibel

Wörtersuche

Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

Hilfe

 

Biblia 1545

   Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther er­klärt den Sinn und die Be­deu­tung des Al­ten Tes­ta­ments und der Ge­set­ze Mo­se. Die­se Schrif­ten sei­en für Chris­ten sehr nütz­lich zu le­sen, nicht zu­letzt des­halb, weil Je­sus, Pe­trus und Pau­lus mehr­fach da­raus zi­tie­ren.

Vorrede auf die Propheten

→Vorrede auf die Bücher der Propheten

Luther wid­met den Pro­phe­ten­bü­chern ei­ne um­fang­rei­che Vor­re­de. Die­se Bü­cher sei­en reich an Pre­dig­ten und Bei­spie­len für christ­li­ches Le­ben, und sie weis­sa­gen die An­kunft Chris­ti.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 08.01.2021  

 
Biblia
1545
Obd
Vorrede