Karsamstag | Freitag, 19. April 2019

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Evangelischer Kirchenkalender | ⏵Karsamstag | Freitag, 19. April 2019
Titel: Das evangelische Kirchenjahr
Christusmonogramm mit A und O in der liturgischen Schwarz
19.4.2019 | Karsamstag | Letzter Tag der Passionszeit
Freitag
 

Kirchenjahr 2018/2019

Karsamstag

Letzter Tag der Passionszeit

 
Symbol

Philipp Melanchthon
(† 19. April 1560 in Wittenberg)

Symbol

Ende der Fastenzeit

Info

In der Passionszeit von →Aschermittwoch bis Karsamstag entfällt im →Proprium der Hallelujavers.

 

Die Passionszeit von →Aschermittwoch bis Karsamstag wird in vielen Kirchen der Ökumene als Fastenzeit begangen.

 

Die für Karsamstag genannten Texte können in einer →Mette, einer →Vesper oder bei einem Predigtgottesdienst gelesen werden. Traditionell findet am Karsamstag kein Hauptgottesdienst statt.

 

Fällt Karsamstag auf den 25. März, dann wird der →Tag der Ankündigung der Geburt Jesu (Mariä Verkündigung) in die Woche nach dem →1. Sonntag nach Ostern (Quasimodogeniti) verlegt und dort an einem geeigneten Werktag begangen.

Dies wird im 21. Jahrhundert in den Jahren 2062, 2073 und 2084 eintreten.

 

Wirkung in 2019

- keine -

 
Bewegliches Datum
 
Karfreitag zwischen dem 20. März und dem 23. April
  • Samstag vor →Ostern
  • Karsamstag liegt zwischen dem 21. März und dem 24. April eines Jahres
 
Symbol: Abstand zum Osterfest
  • 1 Tag vor Ostern
  • gerechnet ab diesem Tag ist am 2. Tag Ostern
 
Karsamstag: Stiller Tag

Stiller Tag

Der Karsamstag ist kein →gesetzlicher Feiertag, jedoch erklären die Feiertagsgesetze der Länder den Karsamstag zu einem stillen Tag, an dem besondere Beschränkungen gelten. Die Beschränkungen können in den einzelnen Ländern unterschiedlich festgelegt sein.

So sind am Karsamstag in Hessen ab 17:00 Uhr öffentliche Tanzveranstaltungen verboten. (Hessisches Feiertagsgesetz, §10).

 

Der Name Karsamstag

 

Tag der Wehklage und der Trauer

Das mittelhochdeutsche Wort kar (althochdeutsch: chara) meint Wehklage, Trauer (und wohl auch die damit verbundenen Rituale) um den Verlust eines Menschen. So ist der Kartag der Tag der Beisetzung.

Die Zeit zwischen Palmsonntag und Ostersonntag ist die christliche Karwoche, die Zeit der Trauer und der Wehklage um den Tod Christi. Bezeichnungen wie Karmontag, Kardienstag und Karmittwoch als die übrigen Tage der Karwoche gab es, sie sind aber mit der Zeit unüblich geworden. Übrig geblieben sind die Bezeichnungen Karfreitag (der eigentliche Kartag) und Karsamstag.

Bereits im 2. Jahrhundert, als die Tage noch von Sonnenuntergang bis Sonnenuntergang gezählt wurden, waren der heutige Karfreitag und der Karsamstag als Einheit eng verbunden: In dieser Zeit fanden Kreuzigung, Grablegung und Totenruhe Jesu statt.

 

Die mittelalterlichen Bezeichnungen

 

Dies paschalis sabbati | Sabbatum sanctum

Der Ostersonntag trug den Namen Dies paschalis, der zu Ostern gehörige Tag, der Ostertag. Der Sonnabend davor, unser heutiger Karsamstag, hieß u. a. Dies paschalis sabbati, Tag des zu Ostern gehörenden Sabbats, Ostersamstag oder Sabbatum sanctum pasche, heiliger Sabbat des Osterfestes bzw. heiliger Sonnabend vor Ostern oder einfach Sabbatum sanctum, heiliger Sabbat, heiliger Sonnabend.

Die Bezeichnung Ostersamstag bezieht sich im kirchlichen Gebrauch inzwischen auf den Samstag nach Ostern ( lat.: sabbatum pasche, Sabbat der Osterzeit), dem Tag vor dem →Sonntag Quasimodogeniti. Umgangssprachlich hat sich mancherorts aus dem mittelalterlichen Gebrauch heraus der Name Ostersamstag für den Karsamstag erhalten.

 

Unsere Kalender verwenden die vorreformatorischen Bezeichnungen bis zum Jahr 1530 (Verlesung der →Confessio Augustana, des Augsburgischen Bekenntnisses).

Titel Gottesdienstliche Ordnung

Der evangelische

Karsamstag

Letzter Tag der Passionszeit

Gottesdienstliche Ordnung

gültig in den Kirchenjahren ab 2018/2019

 

 

Liturgische Farbe

 
Christusmonogramm mit A und O in der liturgischen Schwarz

Schwarz

Karsamstag | Grafik: © Sabrina | Reiner | www.stilkunst.de | Lizenz CC BY-SA
Creative Commons Attribution-ShareAlike

Abbildung: Karsamstag
Grafik: © Sabrina | Reiner | www.stilkunst.de | Lizenz CC BY-SA

 
 

Spruch und Psalm

 
Biblia
1545
 

Spruch für den Tag

 

Alſo hat Gott die Welt geliebet / das er ſeinen eingeborenen Son gab / Auff das Alle die an jn gleuben / nicht verloren werden / Sondern das ewige Leben haben.

→Joh 3,16

Pſalm
88
 

Psalm für den Tag

 

 

 

Lied für den Tag

 
Liedauswahl
A EG 80 O Traurigkeit, o Herzeleid
B EG 485 Du Schöpfer aller Wesen
 

EG: Evangelisches Gesangbuch

 
 

HERR thu meine Lipppen auff

Das mein Mund deinen Rhum verkündige.

→Psalm 51,17

 

 

Textlesung und Predigt

Nach der Perikopenordnung der Evangelischen Kirche sind für Gottesdienste in den Jahren 2019 - 2024 die folgenden biblischen Texte vorgesehen:

 

Die biblischen Texte für die Lesungen

 
Lesung Text für die Lesung
Evangelium VerweisMt 27,(57-61)62-66
Epistel Verweis1Petr 3,18-22
Altes Testament VerweisHes 37,1-14
   

 

 

Die biblischen Texte für die Predigt

 
Kirchen-
jahr
Datum Reihe Texte für die Predigt Weitere Texte
2018/2019 19.4.2019 I VerweisJona 2,1-11
2019/2020 10.4.2020 II VerweisMt 27,(57-61)62-66
2020/2021 2.4.2021 III Verweis1Petr 3,18-22
2021/2022 15.4.2022 IV VerweisHes 37,1-14
2022/2023 7.4.2023 V VerweisJoh 19,(31-37)38-42
2023/2024 29.3.2024 VI VerweisHebr 9,11-12.24
   
 

Kirchenjahr und Datum:
Unsere Sortierung stellt jeweils das gewählte Kirchenjahr nach oben. Die Spalte »Datum« zeigt das tatsächliche Datum des Tages, für den der Predigttext gilt.

Reihen:
Die Perikopenordnung kennt drei Lesetexte (je einen aus den Evangelien, den Episteln und dem Alten Testament) sowie sechs Predigttextreihen.
Die Reihen werden mit römischen Zahlen von I bis VI gekennzeichnet. Jede Reihe benennt die Bibeltexte (Perikopen) für alle Predigten in einem Kirchenjahr zwischen dem 1. Advent und dem Ewigkeitssonntag. Die Reihen gelten nacheinander. Sie umfassen somit die Zeitspanne von sechs Kirchenjahren.
Die Reihe I gilt für das Kirchenjahr 2018/2019, die Reihe II für das Kirchenjahr 2019/2020 usw.

 

»Frewet euch mit den Frölichen /

vnd weinet mit den Weinenden.

Habt mit allen Menſchen Friede.«

→Römerbrief 12,15.18

Zum Gebrauch

Für die inhaltliche und thematische Gestaltung der Gottesdienste schlagen die Ordnungen der evangelischen Kirchen biblische Texte vor.

Sie sind jedoch nicht nur für den Vortrag im Gottesdienst gedacht. Es sind gleichzeitig Leseempfehlungen für alle Gemeinde­mit­glie­der, für Christen, die sich nicht in der Gemeindearbeit engagieren können oder wollen, und für jeden, der sich für die christliche Religion oder für die Bibel in der praktischen Anwendung interessiert.

Wir möchten Sie daher ausdrücklich dazu ermuntern, die Textstellen einmal in Ihrer Bibel zu lesen!

Über das Jahr betrachtet und im Verlauf der Jahre werden Sie auf diese Weise in kleinen Einheiten, die nicht viel Zeit in Anspruch nehmen, die wesentlichen Textzeugnisse kennenlernen, auf die sich die christliche Religion stützt.

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Zum Artikel

Wann ist Ostern?

Die beweglichen Fest- und Feiertage im Jahreslauf hängen ab vom Osterdatum. Wir erläutern, wie sich das Osterdatum berechnet und nennen die aktuellen Daten der Feiertage.

→Mehr darüber in diesem Artikel.
Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 16.01.2019  

Die Bundesrepublik Deutschland ist Mitglied der Europäischen Union.

 
Die Kalenderangaben beziehen sich ab dem Jahr 1949 auf Kalender der Bundesrepublik Deutschland (DE).
Die Datums- und Zeitangaben gelten nach Mitteleuropäischer Zeit (MEZ/MESZ | CET/CEST).
Fehler und Irrtümer sind nicht ausgeschlossen. Alle Angaben ohne Gewähr.