Lukas 24,44-53

Das Hörbuch-Video zur Lutherbibel von 1545

Hörbuch-Video
zur Lutherbibel von 1545

 

 

Hörbuch-Video

Jesu letzte Weisungen an die Apostel
und Jesu Himmelfahrt

Evangelium nach Lukas
24,44-53

vorgelesen von Reiner Makohl

 

 

 

Gedanken zum Text

 

Evangelium nach Lukas
Kapitel 24, Verse 44-53

Jesu letzte Weisungen an die Apostel
und Jesu Himmelfahrt

 

 
Zwischen Himmel und Erde

Grafik: Zwischen Himmel und Erde
Die Grafik basiert auf einem KI-generierten Bild.
©by Reiner Makohl | lizenziert für www.stilkunst.de

 

Inhalt

Der Text Lk 24,44-49 be­rich­tet von der letz­ten Be­geg­nung der Apos­tel mit Je­sus, der ih­nen letz­te Wei­sun­gen er­teilt.

Im Ab­schnitt Lk 24,50-53 wird die Ge­schich­te von der Him­mel­fahrt Je­su er­zählt.

 

Erster Teil: Die letzten Weisungen

In der Ge­schich­te in Lu­kas 24,44-49 er­klär­te Je­sus sei­nen Jün­gern, dass al­les, was in der Hei­li­gen Schrift über ihn ge­schrie­ben steht, er­füllt wer­den müs­se. Er er­in­ner­te sie da­ran, dass er be­reits wäh­rend sei­nes Le­bens auf Er­den die Pro­phe­zei­un­gen er­füllt hat­te, die sich auf ihn be­zo­gen. Jetzt, nach sei­ner Auf­er­ste­hung, sind all die­se Din­ge noch deut­li­cher ge­wor­den, und die Jün­ger soll­ten ver­ste­hen, dass Je­sus der ver­hei­ße­ne Mes­si­as ist, von dem die Schrift spricht.

Jesus legte den Jün­gern die Schrift­zeug­nis­se aus. Er ver­mit­tel­te ih­nen tie­fes Wis­sen und Ein­sicht in die gött­li­chen Of­fen­ba­run­gen, da­mit sie die Be­deu­tung sei­ner Bot­schaf­ten und sei­nes Wir­kens be­grif­fen.

Die Jünger er­hiel­ten ei­nen Auf­trag: Sie soll­ten in Na­men Je­su Bu­ße und Ver­ge­bung der Sün­den pre­di­gen, be­gin­nend in Je­ru­sa­lem und von da bis in alle Na­ti­o­nen hi­n­ein. Sie soll­ten Zeu­gen sei­ner Auf­er­ste­hung sein und die gu­te Nach­richt von Er­lö­sung und Ver­ge­bung durch Chris­tus ver­kün­den.

Schließ­lich sag­te Je­sus sei­nen Jün­gern zu, dass er die »Ver­hei­ßung« sei­nes Va­ters, den Hei­li­gen Geist, auf sie sen­den wird. Sie soll­ten da­für zu­nächst in der Stadt Je­ru­sa­lem blei­ben, bis sie mit gött­li­cher Kraft aus der Hö­he er­füllt wür­den. Die­se Kraft wür­de sie be­fä­hi­gen, das Werk der Ver­kün­di­gung und der Ver­brei­tung des Evan­ge­li­ums er­folg­reich fort­zu­set­zen.

 

Fazit zum ersten Teil

In diesem Ab­schnitt be­ton­te Je­sus die Er­fül­lung der Schrift, sei­ne Auf­er­ste­hung und die Mis­si­on sei­ner Jün­ger, das Evan­ge­li­um in sei­nem Na­men zu ver­kün­den. Er be­fä­hig­te sie durch den Hei­li­gen Geist, die Bot­schaft der Er­lö­sung zu ver­brei­ten und Zeug­nis von ihm als dem Mes­si­as ab­zu­le­gen.

 

Zweiter Teil: Die Himmelfahrt

Nachdem Je­sus sei­nen Jün­gern An­wei­sun­gen ge­ge­ben hat­te, sich in Je­ru­sa­lem auf die Aus­gie­ßung des Hei­li­gen Geis­tes vor­zu­be­rei­ten, führ­te er sie hi­n­aus nach Be­tha­ni­en. Dort hob er sei­ne Hän­de und seg­ne­te sie. Wäh­rend er sie seg­ne­te, wur­de er vor ih­ren Au­gen em­por­ge­ho­ben und ver­schwand schließ­lich vor ih­ren Bli­cken in den Him­mel.

Die Jünger wa­ren von die­ser Sze­ne­rie voll­kom­men über­wäl­tigt und fie­len vor Je­sus nie­der, wäh­rend er sie seg­ne­te, um ihn an­zu­be­ten. Doch Je­sus hat­te ih­nen ver­si­chert, dass sein Ab­schied not­wen­dig war, da­mit der Hei­li­ge Geist auf sie kom­men konn­te und sie mit gött­li­cher Kraft er­füllt wer­den konn­ten.

Nachdem Jesus in den Him­mel auf­ge­fah­ren war, kehr­ten die Jün­ger mit gro­ßer Freu­de nach Je­ru­sa­lem zu­rück. Sie lob­ten und prie­sen Gott un­ent­wegt im Tem­pel und er­leb­ten ei­ne tie­fe Dank­bar­keit für all das, was sie durch Je­sus er­fah­ren hat­ten.

 

Fazit zum zweiten Teil

Dieses Text­stück be­tont die Voll­en­dung des ir­di­schen Le­bens Je­su und sei­ne Rück­kehr zum Va­ter im Him­mel. Die Him­mel­fahrt mar­kiert den Ab­schluss sei­nes ir­di­schen Wir­kens und die Vor­be­rei­tung auf die Aus­gie­ßung des Hei­li­gen Geis­tes, der den Jün­gern die Kraft ge­ben wür­de, das Evan­ge­li­um zu ver­kün­den und sei­ne Bot­schaft in al­le Welt zu tra­gen. Die Re­ak­ti­on der Jün­ger mit Freu­de und Lob­preis zeigt ihre tie­fe Hin­ga­be an Je­sus und ih­re Be­reit­schaft, sei­nem Auf­trag zu fol­gen, auch in sei­ner Ab­we­sen­heit.

 

 

Liturgiegeschichtliche Verwendung
Perikope Typ Tag
1531 - 1898  

Keine Verwendung an Sonntagen, Feiertagen und Gedenktagen

1899 - 1978  

Lk 24,50-53

2. Evangelium

→ Tag der Himmelfahrt Christi

Lutherische Kirchen
1958-1978
 

Lk 24,50-53

Marginaltext

→ Christi Himmelfahrt

1979 - 2018  

Lk 24,(44-49)50-53

Evangelium +
Reihe I

→ Christi Himmelfahrt

seit 2019  

Lk 24,(44-49)50-53

Evangelium +
Reihe V

→ Christi Himmelfahrt

 

 

Übersichten der verfügbaren Hörbuch-Videos
Titelbild
Hörbuch-Videos zur Biblia 1545

→Übersicht der Hörbuch-Videos

Frakturschrift ist nicht leicht zu le­sen. Die Vi­de­os zei­gen aus­ge­wähl­te Tex­te aus der Luther­bi­bel von 1545, vor­ge­le­sen von Reiner Makohl.

Titelbild
Gedanken zu biblischen Texten

→Gedanken zu biblischen Texten

Un­se­re Rei­he »Ge­dan­ken zu bi­b­li­schen Tex­ten« bie­tet Tex­te und Vi­de­os mit Ge­dan­ken zu aus­ge­wähl­ten Pe­ri­ko­pen und Text­ab­schnit­ten der Bibel.

 

 

Zum Gebrauch

Die Lutherbibel von 1545 ist mit ihrem Frak­tur­zei­chen­satz nicht leicht zu le­sen. Wir bie­ten Vi­de­os, in de­nen aus­ge­wähl­te Pe­ri­ko­pen aus den Sonn- und Fei­er­tags­rei­hen vor­ge­le­sen wer­den.

Wir empfehlen, die Vi­de­os im Voll­bild­mo­dus zu ge­nie­ßen.

 

 

Credits zum Video:

©2024 by Reiner D. Makohl | www.stilkunst.de

Bibeltexte: Dr. Martin Luther, Biblia, Wittenberg 1545
Zeichensätze der Frakturschriften, Typografie & Layout,
Video: Reiner D. Makohl

Sprecher: Reiner D. Makohl
Musik: ©Bluevalley, J.S.Bach, Präludium in C-Dur, Gitarre

 

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 10.07.2024