Gebet für den Abend am Samstag

Gebetssammlung 1817

Gebete

 

Symbol Evangelisch

Samstag

Gebet für den Abend
am Samstag

🌃

 

 

Gebetssammlung 1817

 

 

Allein aus Glaube

 

 

 

 

 

 

 

Abendſegen
am
Sonnabend

 

 

 

 

 →*1)

 

 

 

 

Bitte um Segen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HErr GOtt Vater, meines Lebens Anfang,
HErr GOtt Sohn, meines Lebens Fortgang,
HErr GOtt Heiliger Geiſt, meines Lebens Ausgang,
und meiner Freuden Eingang,
hilf heute und allezeit,
damit in mir das angefangene gute Werk vollführet werde auf den Tag der Erlöſung,

 

Amen.

 

 

 

 

 

Gebet am Abend

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

B armherziger, gnädiger GOtt und Vater,
ich ſage dir abermals von Herzen Lob und Dank,
daß du dich meiner die Zeit meines Lebens ſo väterlich an­ge­nom­men,
und mich dieſen Tag über,
und ſonderlich die ganze Woche,
bis auf dieſe Stunde
vor allem Unglück Leibes und der Seele gnädiglich erhalten haſt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und bitte dich ferner,
du wolleſt alle meine Sünden,
ſo ich heute und die ganze Woche wider dich und meinen Nächſ­ten wiſſentlich oder unwiſſentlich gethan,
durch deine Gnade,
welche alle bußfertige Sünder bei dir haben,
zudecken;

 

 

 

 

 

 

 

 

Und hilf gnädiglich,
daß ich aus der alten Woche in ein neu Chriſtlich Le­ben trete,
das dir und allen Auserwählten im Himmel gefallen möge;

 

 

 

 

 

 

 

 

Und laß mich dieſe Nacht in deine gnädige Arme be­foh­len ſeyn,
daß ich ſicher ruhen und ſchlafen,
friſch und geſund zu dei­nem fernern Lob wieder aufſtehen möge.

 

 

 

 

 

 

 

 

Und wenn mein Stündlein vorhanden iſt,
nimm mich zu dir, HErr JEſu Chriſt,
denn ich bin dein und du biſt mein;
wie herzlich gern wollt' ich bald bey dir ſeyn !

 

 

 

 

Amen.

 

 

 

 

 

Bitte um Beistand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

D er Friede GOttes,
welcher höher iſt, denn alle Vernunft,
bewahre heinte dieſe Nacht
und allezeit meinen Leib und Seele
in Chriſto JEſu, unſerm HErrn,

 

Amen !

 

 

 

 

 →*2)

 

 

 

 

 

 

❦❧

 

 

Anmerkung 1

1 Die Wörter Samstag und Sonnabend meinen denselben Tag.

Im Wort »Sonnabend« steckt die kirch­li­che Be­deu­tung »Vor­abend zum Sonn­tag«, was sich auf die kirch­li­che Ta­ges­ein­tei­lung be­zieht. Der kirch­li­che Tag be­ginnt nicht um Mit­ter­nacht, son­dern nach Son­nen­un­ter­gang und en­det 24 Stun­den spä­ter nach Son­nen­un­ter­gang.

Der Abend, der zum Sonn­tag ge­hört, be­fin­det sich so­mit auf dem ka­len­da­ri­schen Vor­tag, dem Sams­tag. Aller­dings war schon früh das Wort »Sonn­abend« auf den ge­sam­ten Tag aus­ge­dehnt, und be­zog nicht nur auf den ei­gent­li­chen Abend. Etwa so, wie Hei­lig­abend ei­ner­seits den gan­zen ka­len­da­ri­schen Tag meint, an­der­er­seits auch nur für den Abend des 24. De­zem­bers verwendet wird, den Vor­abend des Christ­fest­tages.

In diesem Fall steht Sonn­abend für den gesamten Tag.

 

Anmerkung 2

2 heinte: veraltet, stattdessen gebräuchlich: heute

Der Begriff »heute« bezog sich über­wie­gend auf den ak­tu­el­len Ka­len­der­tag. Doch ein Ka­len­der­tag be­in­hal­tet zwei Nacht­hälf­ten, die sich sprach­lich un­ter­schei­den las­sen kön­nen. »heinte« mein­te die am heu­ti­gen Ta­ge kom­men­de, die be­vor­ste­hen­de Nacht (zur ein­deu­ti­gen Un­ter­schei­dung von der ver­gan­ge­nen Nacht­hälf­te des­sel­ben Ka­len­der­ta­ges).

In unserem mo­der­nen Sprach­ge­brauch mei­nen wir mit »heu­te Nacht« re­gel­mä­ßig die be­vor­ste­hen­de, die »kom­men­de Nacht«, fast nie die ver­gan­ge­ne Nacht, wes­halb an die­ser Stel­le der Aus­druck »hein­te die­se Nacht« mit un­se­rem »heu­te Nacht« oder »kom­men­de Nacht« gleich­be­deu­tend ist.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Das kleine Gebetbüchlein von 1817

Symbol Evangelisch

 

Der Artikel →Das Gebetbüchlein von 1817 ent­hält in ta­bel­la­ri­scher Form die bei uns ver­füg­ba­ren Ge­be­te aus dem Ge­bet­büch­lein von 1817.

Hier fin­den Sie die Ge­be­te für je­den Tag der Wo­che.

Zu­sätz­lich er­läu­tert der Ar­ti­kel in ei­ner klei­nen Ab­hand­lung In­halt und ­Auf­bau die­‌ser Ge­be­te.

 

Übersicht in die Sammlung der Gebete
Zum Verzeichnis der Tage im evangelischen Kalender

→Das Gebetbüchlein von 1817

Gebete für die Praxis evangelischer Christen

Das klei­ne Ge­bet­büch­lein ent­hält u. a. Ge­be­te für den Mor­gen und den Abend ei­nes je­den Wo­chen­tags. Zwar ist es alt, aber den­noch an vie­len Stel­len zeit­los.

Gebete | © Geschütztes Bildmaterial
Zum Artikel

→Gebetstexte (Übersicht)

Unsere Über­sicht ver­weist auf die Ge­bets­tex­te und Ge­bets­samm­lun­gen, die der­zeit auf un­se­ren Sei­ten ver­füg­bar sind. In ei­ner klei­nen Ab­hand­lung er­klä­ren wir, wo­rauf es beim Be­ten an­kommt.

 

Quelle der Gebetstexte :

Sammlung einiger erwecklichen Gebete, Morgens und Abends auf jeden Tag in der Woche, desgleichen beym Gottesdienst in der Kirche, sodann bey der Beichte und Communion; ferner um Glück und Segen zur Berufs-Arbeit, um Trost in Kreuz und Trübsal, wie auch bey schwerem Donnerwetter, und letztlich in Todesnöthen, fruchtbarlich zu gebrauchen.
Mit Königl. Preuß. und Churfürstl. Brandenb. allergnädiger Freyheit. Magdeburg, im Faber´schen Verlag. [1817, 1851].

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 24.05.2020