Orthodoxes Weihnachtsfest 2018

Russische Weihnacht

Titel: Wissenswertes zum Tag
7.1.2019 | Orthodoxes Weihnachtsfest | Russische WeihnachtMontag
 
 

Orthodoxes Weihnachtsfest
2018

Russische Weihnacht

 
Symbol

Orthodoxes Weihnachtsfest

Symbol

Russische Weihnacht

 

Kalenderblätter
Kalender

Das (russisch-)orthodoxe Weihnachtsfest in den Jahren 2018 bis 2025
Das Datum liegt erst im Januar des Folgejahres!
Verweise führen zu den Kalenderblättern des jeweiligen Datums:

 

Festes Datum
7. Januar
 
  • Festtag russisch-orthodoxer Christen etlicher weiterer orthodoxer Kirchen (s. u.)
  • Das russisch-orthodoxe Weihnachtsdatum ist ein festes Datum, der julianische 25. Dezember eines Jahres.
  • Im gregorianischen Kalender erscheint das russisch-orthodoxe Weihnachtsfest erst im Januar des Folgejahres.
  • Der orthodoxeWeihnachtstag ist in den Jahren von 1900 bis 2099 der 7. Januar des Folgejahres im gregorianischen Kalender.

 

Hintergründig

Das orthodoxe Weihnachtsdatum

 

1 Die Gegenwart orthodoxer Kirchen in Deutschland

In Deutschland gibt es zahlreiche orthodoxe Gemeinden, die ihre Fest- und Feiertage nach den Kalendern ihrer Heimatländer bzw. nach den Kalendern ihrer Landeskirchen begehen.

Bekannt sind beispielsweise russisch-orthodoxe Gemeinden oder ukrainische Gemeinden.

Sie begehen u. a. das Weihnachtsfest an einem anderen Tag als die evangelischen und römisch-ka­tho­li­schen Christen.

Doch wann feiern sie Weihnachten?

Die evangelischen und katholischen Christen bekommen es vielleicht mit, vor allem dann, wenn nachbarschaftliche Nähe zu russisch-or­tho­do­xen Christen ge­ge­ben ist, oder russisch-orthodoxe Christen in den engen Be­kann­ten- und Ver­wand­ten­kreis gehören. Doch die Vielzahl unserer Mitbürger weiß es sicher nicht.

Das Weihnachtsfest ist wie ein alle Christen verbindendes Fest, auch dann, wenn es von verschiedenen Kirchen an un­ter­schied­li­chen Tagen gefeiert wird.

Die Trennung der Feste betrifft viele Menschen in unserem Land und in Europa. Wir neh­men da­her das orthodoxe Weihnachtsfest in unseren Kalender auf, was leider in den meis­ten deutsch­spra­ch­igen, ge­druck­ten Kalendern, die am Markt angeboten werden, nicht der Fall ist.

 

2 Das Weihnachtsdatum 2018
nach julianischer Zeitrechnung

Einige wenige orthodoxe Kirchen legen bis heute bei der Berechnung des Weih­nachts­fes­tes den ju­li­a­ni­schen Kalender zu­grun­de.

Um nun festzustellen, wann das orthodoxe Weihnachtsfest nach unserem offiziell gültigen Ka­len­der (nach gre­go­rianischer Zeitrechnung) ge­feiert wird, ist das ju­li­anische Weih­nachts­da­tum ein­fach in das gre­go­ri­a­ni­sche Datum zu überführen.

Julianisches Weihnachtsdatum 2018 und
orthodoxes Weihnachtsdatum im gregorianischen Kalender

Das Weihnachtsdatum 2018
im julianischen
Kalender

→Montag, 25. Dezember 2018

Das orthodoxe Weihnachtsdatum im gregorianischen Kalender

→Montag, den 7. Januar 2019

 

3 Die Berechnung des orthodoxen Weihnachtsfests
für den gregorianischen Kalender ab 1582

Die Berechnung des orthodoxen Weihnachtsdatums ist nur ab dem Jahr 1582 sinnvoll. Dies war das erste Jahr, in dem die römisch-katholische Kirche das Weihnachtsfest nach dem im Oktober 1582 neu ein­ge­führ­ten gregorianischen Kalender feierte. In den Jah­ren da­vor wa­ren das Weih­nachts­da­tum der or­tho­do­xen Kirchen und das Weih­nachts­da­tum der römisch-katholischen Kir­che iden­tisch: 25. Dezember eines Jahres.

Für die Jahre ab 1583 lässt sich das orthodoxe Weihnachtsdatum nicht ohne Rechnerei be­stim­men. Dafür sind drei Schritte nötig:

1. Im ers­ten Schritt ist das ju­li­a­ni­sche Weihnachtsdatum festzustellen. Es ist immer der 25. Dezember eines Jahres.

2. Im zweiten Schritt ist festzustellen, um wie viele Tage der gregorianische Kalender im be­tref­fen­den Jahr vom julianischen Kalender abweicht.

3. Im dritten Schritt ist auf das julianische Datum 25. Dezember die ermittelte Ab­wei­chung in Tagen aufzuschlagen.

Das Er­geb­nis ist das Datum im gregorianischen Kalender.

Die Abweichungen zwischen dem gregorianischen Kalender und dem julianischen Ka­len­der bleiben über lange Zeiträume konstant.

Diese Abweichung beträgt in den Jahren ...

  • ... 1583 bis 1699: 10 Tage
  • ... 1700 bis 1799: 11 Tage
  • ... 1800 bis 1899: 12 Tage
  • ... 1900 bis 2099: 13 Tage
  • ... 2100 bis 2199: 14 Tage
  • usw.

Das orthodoxe Weihnachtsfest liegt um diese Abweichung im gregorianischen Kalender, also stets am Beginn des gregorianischen Folgejahrs.

Beispiele:

 

Beispiel 1: das Jahr 1582

Das gregorianische Weihnachtsfest war am Samstag, den 25. Dezember 1582.

  • das julianische Weihnachtsfest war am Dienstag, den 25. Dezember 1582
  • Differenz der Kalender julianisch/gregorianisch: + 10 Tage
  • julianisches Datum + 10 Tage ergibt im gregorianischen Kalender:
    Dienstag, 4. Januar 1583

 

Beispiel 2: das Jahr 2020

Das gregorianische Weihnachtsfest ist am Freitag, den 25. Dezember 2020.

  • das julianische Weihnachtsfest ist am Donnerstag, den 25. Dezember 2020
  • Differenz der Kalender julianisch/gregorianisch: + 13 Tage
  • julianisches Datum + 13 Tage ergibt im gregorianischen Kalender:
    Donnerstag, 7. Januar 2021

 

Beispiel 3: das Jahr 2100

Das gregorianische Weihnachtsfest ist am Samstag, den 25. Dezember 2100.

  • das julianische Weihnachtsfest ist am Donnerstag, den 25. Dezember 2100
  • Differenz der Kalender julianisch/gregorianisch: + 14 Tage
  • julianisches Datum + 14 Tage ergibt im gregorianischen Kalender:
    Samstag, 8. Januar 2101

 

Fazit:

Das russisch-orthodoxe Weihnachtsfest wird wie unser Weihnachtsfest immer am 25. De­zem­ber gefeiert, allerdings nach dem julianischen Kalender.

Im gregorianischen Kalender erscheint es erst im Januar des Folgejahres. Der jährliche Ab­stand beider Feste im gregorianischen Kalender beträgt stets die Anzahl Tage, um die der gre­go­ri­a­ni­sche Kalender vom julianischen Kalender abweicht.

 

4 Russische Weihnachten

Besonders das russische Weihnachtsfest ist inzwischen bei uns bekannt, nicht zuletzt durch zahlreiche Medienberichte über die außergewöhnlichen Feierlichkeiten in rus­si­schen Städten.

Die russisch-orthodoxe Kirche stellt in Deutschland nach den grie­chisch-orthodoxen Kir­chen die zweitgrößte orthodoxe Gemeinschaft dar.

Die russisch-orthodoxen Christen fei­ern Weih­nach­ten nach dem Kalender im »alten Stil«. Die »Russische Weihnacht« eines Jahres ist nach unseren offiziellen Kalendern in den Jahren 1900 bis 2099 immer am 7. Januar des Folgejahres.

 

5 Unterschiedliches Weihnachtsdatum in orthodoxen Kirchen

5.1 Julianisches Weihnachtsdatum

Neben der russisch-orthodoxen Kirche feiern weitere orthodoxe Kirchen das Weih­nachts­fest nach altem Stil, nach dem julianischen Kalender.

Dazu gehören u. a. die orthodoxen Kirchen in Weißrussland, in der Ukraine, in Serbien, in Nord­maz­e­do­ni­en und in Georgien, sowie die orthodoxe jerusalemitische Kirche und die au­to­no­me Mönchsrepublik Heiliger Berg (Berg Athos in Griechenland).

4.2 Neojulianisches Weihnachtsdatum

Andere orthodoxe Kirchen feiern Weihnachten nach dem neujulianischen (neo­ju­li­a­ni­schen) Kalender, der 1923 entwickelt wurde und von etlichen Kirchen ab dem Jahr 1924 als kirchlicher Kalender eingeführt wurde. Der neojulianische Kalender ent­spricht bis zum Jahr 2800 dem gregorianischen Kalender.

Zu diesen Kirchen zählen u. a. die Kirchen Griechenlands, Bulgariens, Rumäniens und Zy­perns. Sie feiern Weihnachten gemeinsam mit evangelischen und römisch-katholischen Chris­ten.

5.3 Gregorianisches Weihnachtsdatum

Die orthodoxe Kirche Finnlands hatte bereits 1921 den gregorianischen Kalender ein­ge­führt und feiert seitdem Weihnachten am selben Tag wie evangelische und rö­misch-ka­tho­li­sche Chris­ten.

 

Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Zum Artikel

→Heiligabend | 24. Dezember 2018

Dinge beginnen und verändern sich. Die Aus­wir­kun­gen kön­nen klein oder groß sein. Ihre Be­deu­tung ist im­mer dann groß, wenn sie et­was ver­bes­sern.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Titel

→1. Weihnachtstag | 25. Dezember 2018

Weihnachten ist der deutsche Name für das Fest der Ge­burt Chris­ti. Der 1. und der 2. Weih­nachts­tag sind ge­setz­li­che Fei­er­ta­ge in Deutsch­land.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Titel

→2. Weihnachtstag | 26. Dezember 2018

Der Weihnachtsbaum ist heute eines der stärk­sten Sym­bo­le der Weih­nachts­zeit. Sei­ne Ge­schich­te be­ginnt im mit­tel­al­ter­li­chen Pa­ra­dies­spiel der Weih­nachts­mes­se.

Mehr darüber in diesem Artikel.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 24.05.2020  

Daten der Bundesrepublik Deutschland, Mitglied der Europäischen Union

 
Die Ka­len­der­an­ga­ben be­zie­hen sich ab dem Jahr 1949 auf Ka­len­der der Bun­des­re­pu­b­lik Deutsch­land (DE).
Die Datums- und Zeit­an­ga­ben gel­ten nach Mit­tel­eu­ro­pä­i­scher Zeit, in Zei­ten mit ge­setz­li­cher Som­mer­zeit­re­ge­lung nach Mit­tel­eu­ro­pä­i­scher Som­mer­zeit (→MEZ/MESZ | CET/CEST).
Fehler und Irr­tü­mer sind nicht aus­ge­schlos­sen. Alle An­ga­ben →ohne Ge­währ.