Übersicht: Die Bücher der Dichtung

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Übersicht: Die Bücher der Dichtung im Alten Testament
Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Alte Teſtament

Übersicht:
Die Bücher der
Dichtung

Texte aus: D. Martin Luther, Biblia, Wittemberg 1545

 

 

1. Vorwort

Unsere Veröffentlichung ist derzeit noch unvollständig. Sie enthält nicht alle Bücher der Dichtung. Von einigen Büchern liegen derzeit nur ausgewählte Kapitel vor. Der Umfang wird mit der Zeit zunehmen. Die Auswahl der Texte orientiert sich vorrangig am Bedarf, der sich aus unseren übrigen Artikeln ergibt. So zeigen wir beispielsweise im →evangelischen Kalender die Perikopen zur Gottesdienstordnung und ziehen bei der Bearbeitung unserer Bibeltexte daher Bücher und Kapitel vor, die dort benötigt werden.

Unsere erste Liste enthält die Verweise auf die verfügbaren Texte aus den Büchern der Dichtung.

In einer zweiten Liste haben wir das zugehörige Sondergut der Lutherbibel von 1545 aufgeführt, die Vorreden Luthers.

 

 

2. Die Dichtung: Verzeichnis der Texte

Auswahl: DIE BÜCHER DER DICHTUNG UND PSALMEN
Das Buch Hiob

→Das Buch Hiob

Der gottesfürchtige Hiob lebt als wohlhabender Mann mit Familie im Land Uz. Doch Satan spielt ein böses Spiel.

Unsere Ausgabe umfasst derzeit nicht alle Kapitel!

Das Buch Hiob

→Der Psalter (Die Bücher der Psalmen)

Der Psalter ist eine Sammlung von fünf Büchern, die in Summe 150 Psalmen enthalten. Es sind Texte, die in gesungener Form seit der vorchristlichen Zeit Einzug in Gottesdienste fanden. Heute bereichern Sprüche aus dem Psalter jeden Gottesdienst.

Das Buch Hiob

→Die Sprüche Salomos (Proverbia)

Das Buch ist ein Sammlung von Sprüchen, die sich dem Tun guter Werke widmen.

Unsere Ausgabe umfasst derzeit nicht alle Kapitel!

Der Prediger Salomos

→Der Prediger Salomo (Kohelet)

Das Buch ist eine Sammlung von Weisheitssprüchen, praktischen Lebensratschlägen und Warnungen vor falscher Lebensweise. Das grundlegende Thema lautet »Alles ist eitel« oder »Alles ist Nichtig« und Haschen nach Wind.

Das Hohelied Salomos

→Das Hohelied Salomos

 Das Hohelied Salomos hebt sich von den übrigen Büchern der Bibel deutlich ab. Ähnlich einem Schauspiel führt es als Wechselgesang zwischen Braut und Bräutigam mehrere Lieder vor, in denen es um ein einziges Thema geht: um Liebe..
 

 

 

3. Luthers Vorreden zu den Büchern der Dichtung

Kleine Einführungen in den Kontext des Glaubens

Luthers Vorreden, wie sie in der Lutherbibel von 1545 zu finden sind, fehlen in nahezu allen neueren Ausgaben der Lutherbibeln. In der Jubiläumsausgabe der Lutherbibel 2017 (erschienen im Herbst 2016) sind im Anhang einige wenige Zitate aus den zahlreichen Vorreden Luthers aufgeführt. Nur die Vorrede zum Neuen Testament ist dort vollständig abgedruckt, allerdings wurde sie in gegenwärtiges Deutsch übertragen. Wer Luthers Vorreden in Buchform ungekürzt lesen möchte, ist nach wie vor auf Nachrucken der Lutherbibeln von 1534 und 1545 angewiesen.

Als eigenständige Gattung innerhalb der Lutherbibel von 1545 haben wir die Vorreden zu den Büchern der Dichtung hier zusammengestellt, um dem Leser die Übersicht über die verfügbaren Texte und den schnellen Zugriff auf sie zu ermöglichen.

Luthers Vorreden
Vorrede auf das Buch Hiob

→Vorrede auf das Buch Hiob

Luthers sieht als Thema des Buches Hiob das Gottesbild unter dem Eindruck von Leid, Schmerz und Trauer. Sind Zweifel an Gott, sind Unmut und Zorn gerechtfertigt?

Vorrede auf das Buch der Psalmen

→Vorrede auf das Buch der Psalmen

Luther schätzt den Psalter als Sammlung vieler Stücke, die geradezu beispielhaft von Glauben und vom Leben Gläubiger erzählen. Er schätzt ihn aber auch, weil viele Stellen auf Jesus Christus hinweisen und sein Kommen prophezeien.

Vorrede auf Obadja

→Vorrede auf die Bücher Salomos

Luther umreißt kurz die Inhalte der drei Bücher Salomo: Das Buch der Sprüche (Proverbia) ist eine Sammlung von Stücken über gute Werke, das Buch Prediger (Kohelet) ist ein Trostbuch, und das Buch Hohelied ein Lobgesang.

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™